Würzburg

Zusammenhalt trotz Distanz: Wie FHWS-Studierende Mut machen

Antonia Karch von der FHWS mit selbstgebasteltem Dekorationsmaterial, das an ältere Menschen weitergegeben wurde.
Foto: FHWS/Antonia Karch | Antonia Karch von der FHWS mit selbstgebasteltem Dekorationsmaterial, das an ältere Menschen weitergegeben wurde.

Die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) zieht nach ihrem Projekt "Holding Hands", das sich auf die besondere Situation der Corona-Pandemie bezieht, positive Bilanz.Erstsemester wollen der Gesellschaft Zuversicht gebenGibt der Gesellschaft etwas zurück - auf Englisch: „Give society something back“ -: so lautete das Motto von Prof. Dr. Manfred Kiesel für die Erstsemester-Studierenden des Studiengangs „Internationales Management“ an der FHWS.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung