Haßfurt

Der ESC Haßfurt schießt Trostberg vom Eis

Ein furioses Auftaktdrittel legt den Grundstein zum 10:3-Kantersieg der Hawks. Denen steht nun ein sehr stressiges Wochenende mit gleich drei Partien bevor.
Haßfurts Kapitän Christian Dietrich (links) erzielte das  1:0 beim 10:3-Kantersieg gegen die „Chiefs“ aus Trostberg. In dieser Szene aber wehrt sich der 30-Jährige als Verteidiger gegen TSV-Angreifer Nicolas Magerl.
Foto: Ralf Naumann | Haßfurts Kapitän Christian Dietrich (links) erzielte das  1:0 beim 10:3-Kantersieg gegen die „Chiefs“ aus Trostberg. In dieser Szene aber wehrt sich der 30-Jährige als Verteidiger gegen TSV-Angreifer Nicolas Magerl.

"Hier im Frankenland, spielen wir euch an die Wand". Die Fans im Haßfurter Eisstadion – trotz der geltenden 2G-Plus-Regel waren 364 Anhänger gekommen – hatten am Sonntagabend allen Grund zum Singen. Bei der ersten ihrer sieben Januar-Partien gelang den Hawks ein toller Jahresstart, denn die "Chiefs" des TSV Trostberg bekamen vor allem aufgrund eines furiosen ersten Abschnitts keine reellen Möglichkeiten zu einer Überraschung.