Dampfach

Die DJK Dampfach kommt beim Spitzenspiel in Coburg unter die Räder

Bereits nach einer Minute liegt die DJK Dampfach in Coburg mit 0:1 zurück. Warum anschließend keine Aufholjagd mehr gelingt.
Ließ sich nicht aufhalten: Der Coburger Doppeltorschütze Aykut Civelek (vorne) enteilt hier Dampfachs Max Witchen.
Foto: Hartmut Guhling | Ließ sich nicht aufhalten: Der Coburger Doppeltorschütze Aykut Civelek (vorne) enteilt hier Dampfachs Max Witchen.

Das hatte sich die DJK Dampfach, Aufsteiger in die Fußball-Landesliga Nordwest, anders vorgestellt. Bereits in der ersten Minute das 0:1 beim FC Coburg zu kassieren, passte so gar nicht zu den eigenen Plänen. Und auch den 0:5-Endstand hatte die Elf von Trainer Oliver Kröner so nicht auf der Rechnung. Doch der schnelle Rückstand zwang zum Umdenken. Eigentlich war vor der Begegnung kein klarer Favorit auszumachen und die Vorzeichen deuteten auf eine ausgeglichene Partie hin, gewannen beide Mannschaften zuletzt doch viermal in Folge.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant