Haßfurt

Die Haßfurter Hawks liefern ein weiteres Torspektakel ab

Der ESC Haßfurt fertigt am Sonntagabend überforderte Moosburger erneut zweistellig ab. Warum sie zwei Tage zuvor beim ESC Vilshofen mit einem "blauen Auge" davonkamen.
In dieser Szene scheitert Haßfurts Michael Stach. Doch insgesamt kann er Moosburgs Torwart Johannes Probst zwei Mal überwinden. Am Ende siegten er und seine Teamkollegen der Haßfurter Hawks mit 14:2.
Foto: Ralf Naumann | In dieser Szene scheitert Haßfurts Michael Stach. Doch insgesamt kann er Moosburgs Torwart Johannes Probst zwei Mal überwinden. Am Ende siegten er und seine Teamkollegen der Haßfurter Hawks mit 14:2.

Zwei Drittel verloren, das Spiel aber gewonnen. Von Anfang an gezeigt, wer der Herr im eigenen Stadion ist: Mit diesen zwei kurzen Sätzen lassen sich die Wochenendpartien der Haßfurter Hawks zusammenfassen. Denn während Kapitän Christian Dietrich und seine Teamkollegen bei ihrem Gastauftritt in Vilshofen am Freitagabend viel Mühe hatten, um am Ende als 7:6-Sieger nach Hause zu fahren, gab es im Heimspiel gegen den EV Moosburg von der zwölften Sekunde an keinen Zweifel daran, wer drei weitere Punkte einfährt.Die Uhr war kaum gestartet, da klingelte es dank Jakub Sramek nämlich so schnell wie noch nie in dieser ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!