Haßfurt

MP+Die Haßfurter Hawks schießen ihre Gegner förmlich vom Eis

Die Torfabrik des Eishockey-Landesligisten läuft weiter auf Hochtouren: Dem 13:3-Auswärtssieg in Moosburg lässt der ESC Haßfurt am Sonntag einen 15:2-Heimerfolg gegen Waldkirchen folgen.
Hatten am Wochenende allen Grund zum Lachen: 19 Scorerpunkte (sieben Tore, zwölf Beihilfen) trugen alleine Jakub Sramek (4), Daniel Hora (8) sowie Jan Trübenekr (7) zum 15:2-Kanstersieg am Sonntag gegen Waldkirchen bei.
Foto: Ralf Naumann | Hatten am Wochenende allen Grund zum Lachen: 19 Scorerpunkte (sieben Tore, zwölf Beihilfen) trugen alleine Jakub Sramek (4), Daniel Hora (8) sowie Jan Trübenekr (7) zum 15:2-Kanstersieg am Sonntag gegen Waldkirchen bei.

Was für ein Wochenende für die Haßfurter Hawks, die aktuell von Niederlagen weit entfernt sind. Im Gegenteil: Sie fuhren gleich zwei weitere zweistellige Erfolge ein. Während Moosburg bereits am Freitagabend mit 13:3 aus der eigenen Halle gewirbelt wurde, erging es am zwei Tage später den hochgehandelten Krokodiles aus Waldkirchen nicht besser. Sie mussten nach einer 2:15-Klatsche die Heimreiseantreten.Den Kantersieg  im oberbayerischen Landkreis Freising sollte man aber "nicht überbewerten", so die Einschätzung von Abteilungsleiter Andreas Kurz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!