Fußball, Bayernliga Nord

Warum der FC Sand spielfrei ist

Eigentlich hätte der FC Sand am Samstag ein Heimspiel. Zu Gast im Seestadion wäre mit dem FC Viktoria Kahl das aktuelle Schlusslicht der Bayernliga Nord. Doch auf Bitten des Verbandes haben die Sander spielfrei, Kahl spielt dagegen den eigentlich spielfreien ASV Cham.

Ende August hätte der Aufsteiger vom Untermain seine Partie gegen die Oberpfälzer austragen sollen, doch verwüstete ein Unwetter mit tornadoartigen Windgeschwindigkeiten den Sportplatz der Viktoria. Laut Kahls Sportleiter Jürgen Wößner sei dem Verein dabei ein Schaden in Höhe von rund 120 000 Euro entstanden.

Der Bayerische Fußball-Verband wollte die Partie ursprünglich Anfang Dezember nachholen, doch war der ASV Cham damit aufgrund der dann unsicheren Wetterlage und der weiten Anfahrt mit 340 Kilometern mit diesem Termin nicht einverstanden. 

Also trat der Verband mit der Bitte an den FC Sand heran, sein an diesem Wochenende vorgesehenes Heimspiel gegen Kahl quasi „abzutreten“. Die Sander zeigten sich einverstanden, ihre Partie gegen den Tabellenletzten wird nun voraussichtlich Anfang März ausgetragen.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bayerischer Fußball-Verband
FC Sand
Fußball
Fußball-Verbände
Wetterlagen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!