Stettfeld

Nach 1700 Spielen: 84-jähriger Schiedsrichter hört auf

Alfred Mennel ist einer der ältesten Schiedsrichter Bayerns. Am Sonntag hängt er seine Pfeife nach fast sechs Jahrzehnten an den Nagel. Und dann gibt es da noch ein Talent.
Schiedsrichter-Obmann Christian Wetz (Mitte) ist stolz auf seine Truppe. Vor allem auf  den 84-jährigen 'Senior' Alfred Mennel (rechts) und den 15-jährigen 'Junior' Christian Keßler (links).
Foto: Matthias Lewin | Schiedsrichter-Obmann Christian Wetz (Mitte) ist stolz auf seine Truppe. Vor allem auf  den 84-jährigen "Senior" Alfred Mennel (rechts) und den 15-jährigen "Junior" Christian Keßler (links).

Christian Wetz, der Obmann der Schiedsrichtergruppe Haßberge, ist stolz. Stolz auf "seinen" Senior. Alfred Mennel ist mittlerweile 84 Jahre alt und im Landkreis Haßberge wohl nahezu jedem Fußballer, der seit 1962 gegen den Ball getreten hat, bekannt. Eine solch lange Karriere als Schiedsrichter hat Christian Keßler erst noch vor sich. Auf den 15-Jährigen setzt Wetz aber große Hoffnungen. Immerhin steht der Jugendliche vor seinen ersten Einsätzen in der Bezirksliga. Rund 1700 Fußballspiele – die genaue Zahl ist nicht bekannt – hat Alfred Mennel seit seinem Debüt vor gut 58 Jahren geleitet.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat