Geiselwind

Der Menschenfänger Stefan Rückel macht noch nicht ganz Schluss

Nach 37 Jahren soll Schluss sein mit der sportlichen Laufbahn. Aber beim Geiselwinder Stefan Rückel, der mehr war als nur Trainer, zeigt sich: Niemals geht man so ganz.
Zeigt dem Ball die Rote Karte: Der Geiselwinder Stefan Rückel tritt nach 37 Jahren als Trainer kürzer.
Foto: Andreas Stöckinger | Zeigt dem Ball die Rote Karte: Der Geiselwinder Stefan Rückel tritt nach 37 Jahren als Trainer kürzer.

Alles hat seine Zeit, auch für einen wie Stefan Rückel, von dem man schon den Eindruck bekommen konnte, er mache nie Schluss. Rückel, der scheinbar ewige Trainer beim TSV Geiselwind: In diesem Sommer war es dann doch so weit, nach 37 langen Jahren. Er werde seine Trainerlaufbahn beenden, das  war die Info, die er vor einigen Wochen an seinen Heimatverein und die damit verbundene Junioren-Spielgemeinschaft schickte. Der Schritt sei ihm nicht leicht gefallen, gibt der 61-Jährige zu – wie auch bei einem, der in den Jahren teilweise jeden Tag am Fußballplatz zu finden war?

Weiterlesen mit
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat