Prosselsheim

Erfreuliche Entwicklung bei den Fußball-Frauen

Ganz schön viel Männer bei der Spielgruppentagung der unterfränkischen Fußballfrauen. Die Trikotsätze für die fairsten Frauenteams der letzten Runde wurden kurioserweise alle von Männern entgegengenommen. Unser Bild zeigt BFMA-Vorsitzende Helga Schmitt (rechts) und den Bezirksvorsitzenden Jürgen Pfau (links) mit Jürgen Fuchs vom TSV Prosselsheim II (Zweiter von links), Stephan Hofmann vom TSV Lengfeld (Mitte) und Florian Madl vom TSV Keilberg (Zweiter von rechts).
Foto: Ruth Müller | Ganz schön viel Männer bei der Spielgruppentagung der unterfränkischen Fußballfrauen. Die Trikotsätze für die fairsten Frauenteams der letzten Runde wurden kurioserweise alle von Männern entgegengenommen. Unser Bild zeigt BFMA-Vorsitzende Helga Schmitt (rechts) und den Bezirksvorsitzenden Jürgen Pfau (links) mit Jürgen Fuchs vom TSV Prosselsheim II (Zweiter von links), Stephan Hofmann vom TSV Lengfeld (Mitte) und Florian Madl vom TSV Keilberg (Zweiter von rechts).

Allzu viel zu kritisieren gab es nicht bei der diesjährigen Spielgruppentagung der Frauen. Helga Schmitt, die Vorsitzende des Frauen- und Mädchenausschusses des Bezirks Unterfranken, freute sich im voll besetzten Sportheim des TSV Prosselsheim über die zahlreiche Teilnahme der interessierten Vereinsvertreterinnen und –vertreter. Die Saison 2018/19 verlief weitgehend zufriedenstellend, wenngleich es auch einige Rückzüge zu vermelden gab. Allerdings wurde auch der flexible Spielbetrieb (9 gegen 9) rege genutzt. Für die neue Saison 2019/20 können Vereine für die komplette Runde den Flex-Spielbetrieb ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung