Geesdorf

Geesdorfs Lage ist weiter sehr komfortabel

Vor dem letzten Auswärtsspiel der Vorrunde stellt sich die Lage des Fußball-Landesligisten FC Geesdorf (2. Platz/32 Punkte) komfortabel dar. Die Schwarz-Weißen haben genauso viele Tore erzielt wie Tabellenführer Vatan Spor Aschaffenburg (40) – und nur vier mehr kassiert (18). Seit zehn Partien ist der Tabellenzweite nun unbesiegt, die letzten vier Spiele gewannen die Geesdorfer, ihr Vorsprung auf die Verfolger beträgt fünf Punkte und mehr. Obwohl Spielertrainer Jannik Feidel das genaue Tableau weiterhin nicht interessiert, sagt er: „Natürlich sind wir psychologisch in einer guten Situation, weil wir keinen Druck verspüren.“

Das stellt sich beim Gegner dieses Wochenendes anders dar, auch wenn Feidel beim ehemaligen Schlusslicht ASV Rimpar (15./13) seit einiger Zeit einen Aufwärtstrend beobachtet. „Es geht auch diesmal wieder bei null los, der Tabellenstand spielt keine Rolle“, sagt der 24-jährige Lehramtsstudent: „Oftmals sind es kleine Sequenzen in einem Spiel, die auf beiden Seiten zu einem Tor führen können. Und dann kann es ganz schnell in die andere Richtung laufen.“

Personell sieht es gut aus bei den Geesdorfern. So sind Kapitän Dominik Kober und Raphael Fuß aus dem Urlaub zurück, so dass wohl nur die Langzeitverletzten ausfallen werden, unter ihnen Führungsspieler Stefan Weiglein, der aufgrund eines Kreuzbandrisses die gesamte Saison fehlen könnte.

Themen & Autoren
Geesdorf
Jörg Rieger
FC Geesdorf
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!