Abtswind

MP+Warum der TSV Abtswind mit den Würzburger Kickers kooperiert

Zwei Spieler schließen sich dem Fußball-Bayernligisten in der Winterpause an, ein Akteur verlässt den Verein dagegen nach wenigen Monaten. Auch das Trainerteam verändert sich.
Dem Fußball-Bayernligisten TSV Abtswind schließen sich zur Winterpause zwei Spieler an: (von links) Trainer Claudiu Bozesan, Artan Selmani und Max Hillenbrand, Sportleiter Thorsten Götzelmann und Patrick Gnebner, Trainer der zweiten Mannschaft.
Foto: Jürgen Sterzbach | Dem Fußball-Bayernligisten TSV Abtswind schließen sich zur Winterpause zwei Spieler an: (von links) Trainer Claudiu Bozesan, Artan Selmani und Max Hillenbrand, Sportleiter Thorsten Götzelmann und Patrick Gnebner, Trainer der zweiten Mannschaft.

Die Drittliga-Fußballer der Würzburger Kickers und der Bayernligist TSV Abtswind haben vereinbart, miteinander zu kooperieren. Eingeleitet wurde die Zusammenarbeit von TSV-Manager Christoph Mix und Jochen Seuling, der seit Sommer vergangenen Jahres bei der Sportmanagement GmbH von Kickers-Investor Flyeralarm angestellt ist und zuvor sechs Jahre lang das Nachwuchsleistungszentrum der Rothosen geleitet hatte. Seuling war von 2012 bis 2014 auch mal Trainer in Abtswind.