Altfeld

Benedikt Strohmenger nach Altfeld

Ist der kommenden Saison für den SV Altfeld verantwortlich: Benedikt Strohmenger.
Foto: Heidi Vogel | Ist der kommenden Saison für den SV Altfeld verantwortlich: Benedikt Strohmenger.

Spielertrainer Benedikt Strohmenger wechselt in der neuen Saison vom Fußball-Kreisligisten SV Birkenfeld zum Liga-Konkurrenten SV Altfeld. Dies bestätigte SVA-Sportleiter Helmut Freudenberger. „Wir hatten bei den Gesprächen mit ihm sofort das Gefühl, dass das zusammenpasst. Unsere Vorstellungen decken sich“, berichtete Freudenberger. Und auch darüber, dass Benedikt Strohmenger mit klaren Verstellungen und einem großen Wissen über seinen neuen Verein in die Vorhandlungen mit den Altfeldern gegangen sei.

Der 29-jährige Strohmenger ist derzeit im dritten Jahr in Birkenfeld tätig, zuvor hatte er bei der TuS Frammersbach in der Landesliga gespielt. Der Seifriedsburger, der mittlerweile in Würzburg lebt, soll nach den Vorstellungen seines neuen Vereins vor allem junge Spieler weiterentwickeln, um das Altfelder Kreisliga-Team personell auf eine breitere Basis zu stellen. Der SVA will auch künftig vor allem auf Spieler aus dem eigenen Nachwuchs und Akteure aus der näheren Umgebung bauen.

Derzeit rangieren die Altfelder auf Rang neun der Kreisliga Würzburg 2. Der aktuelle SVA-Trainer Klaus Balling hat angekündigt, seine Tätigkeit zum Saisonschluss aus beruflichen und privaten Gründen zu beenden.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Altfeld
Birkenfeld
Uli Sommerkorn
Altfeld
Kreisliga Würzburg 2
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!