Würzburg

MP+Der Kreisliga-Zweite TSV Eisingen macht sich am Ostermontag das Nest voll und tut etwas fürs Torverhältnis

In der Fußball-Kreisliga Würzburg 2 war es vor allem für den TSV Duttenbrunn ein unglücklicher Tag. Nach dem 5:0-Erfolg am Ostersamstag setzte es nur zwei Tage später eine deutliche "Klatsche".
Eisingens Ilja Horn im Zweikampf mit Leon Leibold (TSV Duttenbrunn) auf dem Weg zum zwischenzeitlichen 2:0. Am Ende sollten es sieben Treffer sein, die der TSV Eisingen im Tor der Duttenbrunner unterbringen konnte.
Foto: Yvonne Vogeltanz | Eisingens Ilja Horn im Zweikampf mit Leon Leibold (TSV Duttenbrunn) auf dem Weg zum zwischenzeitlichen 2:0. Am Ende sollten es sieben Treffer sein, die der TSV Eisingen im Tor der Duttenbrunner unterbringen konnte.

Fußball, Kreisliga 2, WürzburgFV Karlstadt – FV Steinfeld/Hausen-Rohrbach 3:1 (1:1)"Ein absoluter Traum" war das Osterwochenende für den FV Karlstadt, sagt Co-Trainer Christoph Keller nach dem 3:1-Erfolg und den damit verbundenen Punkten 4, 5 und 6. Auch wenn der FV Steinfeld/Hausen-Rohrbach in der ersten Hälfte mit einem Chancenplus von 3:1 mehr Gelegenheiten auf Treffer als die Karlstädter hatten, blieben die Gastgeber effektiver. Erst traf Tim Hofbauer nach Kombination mit Noah Edelhäuser, nach dem zwischenzeitlich Ausgleich drehten die beiden es um - Tor Edelhäuser, Vorarbeit Hofbauer.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!