Marktheidenfeld

Interview: Was macht eigentlich Tanja Hart?

Früher spielte die Marktheidenfelderin Volleyball in der Bundesliga und der Nationalmannschaft. Und heute? Das und mehr verrät sie zum Auftakt einer neuen Interviewreihe.
So haben sie viele in Erinnerung: Tanja Hart im Einsatz für die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen.
Foto: Gero Breloer, dpa | So haben sie viele in Erinnerung: Tanja Hart im Einsatz für die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen.

Drei Olympia-Teilnahmen (1996, 2000, 2004), einmal EM-Bronze (2003), je zweimal deutsche Meisterin und Pokalsiegerin mit dem SSV Ulm und dem USC Münster (2003, 2005): Früher spielte Tanja Hart fast 20 Jahre lang erfolgreich Volleyball in der Bundesliga, wo sie ihre Karriere bei der DJK Karbach begann, und lief 206 Mal für die deutsche Nationalmannschaft auf.

Tanja Hart 1998 als Bundesliga-Spielerin der DJK Karbach.
Foto: Hofmann | Tanja Hart 1998 als Bundesliga-Spielerin der DJK Karbach.

Heute ist die Marktheidenfelderin Studienrätin im Realschuldienst in Bessenbach und lebt mit ihrem Ehemann und ihrer achtjährigen Tochter Emma längst wieder in ihrer Geburtsstadt. Doch was macht sie da eigentlich? Das und mehr verrät die frühere Volleyballerin, die am 26. Januar ihren 46. Geburtstag feiert, zum Auftakt unserer neuen Interviewreihe „Was macht eigentlich . . . ?“.

 
Sie hat sich kaum verändert: Tanja Hart heute.
Foto: Hart | Sie hat sich kaum verändert: Tanja Hart heute.
Die neue Reihe: Was macht eigentlich...?
Fast jeder in der Region kennt sie – aber kaum einer weiß, was sie heute machen. Früher waren sie erfolgreiche Sportler, Trainer oder Funktionäre. Doch wenn sie nach ihren Karrieren nicht mehr im Scheinwerferlicht der Arenen, Hallen und Stadien stehen und damit im Fokus der Öffentlichkeit, verschwinden sie in der Regel auch aus den Schlagzeilen.
In unserer neuen Interviewreihe „Was macht eigentlich . . . ?“, die ab heute in losen Abständen erscheinen wird, haben wir uns auf die Suche gemacht nach Menschen, die den Sport in Unterfranken im vergangenen Jahrhundert oder Jahrzehnt auf irgendeine Weise geprägt haben. Wir haben ihnen allen den gleichen Fragebogen zukommen lassen und sie gebeten, ihn für uns auszufüllen. Darin blicken sie zurück auf ihre Karrieren, verraten, was sie gegenwärtig auch jenseits des Sports bewegt und wovon sie in Zukunft noch träumen.

Sie wollen wissen, was aus einer ehemaligen lokalen Sportgröße geworden ist? Dann schreiben Sie in die Kommentare, über wen Sie gerne mehr erfahren würden. Wir versuchen die Sportler zu kontaktieren um herauszufinden, was sie eigentlich machen.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Marktheidenfeld
Jonas Keck
Natalie Greß
Deutsche Nationalmannschaften
Ehegatten
Nationalmannschaften
Sportler
Töchter
Volleyball
Volleyballerinnen
Was macht eigentlich
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!