Zellingen

MP+Fußball-Fusion: Retzbach und Zellingen gehen gemeinsame Wege

Warum zwei Vereine aus dem Südosten des Landkreises zusammengehen, welche Hoffnungen damit verbunden sind und wie die Trainerstellen besetzt werden sollen.
Das Sportgelände des TSV Retzbach mit zwei Rasenplätzen und Tennisplätzen aus der Vogelperspektive. Hier werden künftige Teile des Wettkampf- und Trainingsbetriebs der neuen Spielgemeinschaft stattfinden. 
Foto: TSV Retzbach | Das Sportgelände des TSV Retzbach mit zwei Rasenplätzen und Tennisplätzen aus der Vogelperspektive. Hier werden künftige Teile des Wettkampf- und Trainingsbetriebs der neuen Spielgemeinschaft stattfinden. 

"Der TSV Retzbach und der FSV Zellingen spielen künftig gemeinsam Fußball", schreiben Josef Bergmann, Vorsitzender des FSV Zellingen, und Michael Zull, Vorsitzender des TSV Retzbach, in einer gemeinsamen Presseerklärung. Ab Sommer 2022 bilden die Vereine der Marktgemeinde Zellingen und des Ortsteils Retzbach eine Spielgemeinschaft."Die Initiative ging von uns aus", erklärt Josef Bergmann auf Nachfrage. Bei den Feierlichkeiten zum 150. Jubiläum des TSV im vergangenen Jahr habe er Michael Zull angesprochen. Denn immerhin betreiben die beiden Vereine seit Jahren eine gemeinsame Jugendarbeit.