Marktheidenfeld

Marktheidenfeld startet mit zwei Niederlagen

Hatte keinen glücklichen Einstand: Marktheidenfelds Neuzugang Sara Janssens
Foto: Thomas Fuchs | Hatte keinen glücklichen Einstand: Marktheidenfelds Neuzugang Sara Janssens

BC Remagen – TV Marktheidenfeld 4:3

TV Hofheim – TV Marktheidenfeld 5:2

Mit Auswärtsniederlagen in Remagen (3:4) und Hofheim (2:5) startete der personell geschwächte Badminton-Zweitligist TV Marktheidenfeld in die Saison. In Remagen hatten zwar die Ersatzspieler Mathias Pröstler und Moritz Unz im Doppel den ersten Punkt gesichert, doch die Führung ging schnell verloren. Im Damendoppel schlug Jule Keil erstmals mit Neuzugang Sara Janssens auf, doch in drei Sätzen ging ihr Spiel verloren. Tim Specht und Thomas Fuchs riefen im ersten Herrendoppel nicht ihr Potenzial ab und unterlagen. Im Dameneinzel kämpfte Sara Janssens zwar um jeden Ball, blieb aber chancenlos.

Lesen Sie auch:

Mit einem Zwischenstand von 1:3 aus Marktheidenfelder Sicht ging es in eine Lüftungspause, bevor die Herreneinzel gespielt wurden. Mit frischem Sauerstoff verlor Tim Specht im ersten Einzel zwar die ersten beiden Sätze, doch er kämpfte sich zurück, gewann das Match und verkürzte auf 2:3. Auch das Spiel von Moritz Unz ging über die volle Distanz von fünf Sätzen. Mit 8:11, 11:6, 10:12, 11:7 und 11:7 glich er zum 3:3 aus.

Niederlage im gemischten Doppel

Das entscheidende Spiel war das gemischte Doppel. Thomas Fuchs und Jule Keil schafften es jedoch nicht richtig ins Spiel und verloren 7:11, 7:11 und 5:11. Damit sicherte sich Remagen den Sieg, der TVM musste sich mit einem Punkt begnügen.

Tags drauf in Hofheim verloren erneut Tim Specht und Thomas Fuchs im erste Herrendoppel. Jule Keil und Sara Janssens harmonierten besser als am Tag zuvor. So konnten sie nach anfänglichen Problemen Satz zwei für sich entscheiden. Im weiteren Spiel mussten sie sich aber starken Hessinnen geschlagen geben. Zu allem Überfluss zog sich Sara Janssens noch eine Verletzung an ihrem gerade erst genesenen Knie zu und konnte das Einzel nicht mehr bestreiten.

Im zweiten Herrendoppel kämpften Moritz Unz und Mathias Pröstler um den ersten Punkt für den TVM. Die "Hädefelder" schafften es bis in den Entscheidungssatz. Dort war das Spiel lange ausgeglichen, doch am Ende zogen die Hofheimer davon und erhöhten auf 4:0. Nun ging es darum, wenigstens noch einen Punkt für die Tabelle zu erspielen. Dafür wären aber drei Siege in den verbleibenden drei Spielen nötig gewesen. Nachdem Mannschaftsführer Tim Specht den ersten Satz nur knapp mit 14:12 gewann und Satz zwei mit 6:11 abgeben musste, fand er zu seiner gewohnten Stärke zurück und entschied das Spiel mit 11:4 und 11:3 für sich.

Allerdings konnten sich Thomas Fuchs und Jule Keil im gemischten Doppel nicht mit einem Satzgewinn belohnen und verloren klar. Im letzten Spiel des Tages, im zweiten Herreneinzel, ging es zwischen Moritz Unz und Lars Rügheimer eng zu. Im Entscheidungssatz waren beide bis zum Stand von 9:9 gleichauf, dann konnte Unz jedoch den Sack zumachen und auf 2:5 verkürzen.

Nur ein Punkt aus zwei Spielen

Das Fazit von TVM-Mannschaftsführer Tim Specht lautete: "Nur ein Punkt an diesem Wochenende, das haben wir uns auf jeden Fall anders vorgestellt. Aber Kopf hoch und nach vorne schauen. Wir haben gegen zwei wirklich starke Teams gespielt und unser Bestes gegeben.“

Am 25. und 26. September empfängt der TVM den BC Bischmisheim 2 und den SV Fischbach in der Renkoff-Halle zu den ersten Heimspielen der Saison.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Marktheidenfeld
Pressemitteilung
1. BC Bischmisheim
Damen-Einzel
Damendoppel
Niederlagen und Schlappen
Probleme und Krisen
Rügheim
TV 1860 Hofheim
TV Marktheidenfeld
Thomas Fuchs
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!