Sendelbach

MP+Olympia: Der Lohrer Maximilian Brandl fährt auf Platz 21

Der Mountainbiker kommt beim Cross-Country-Rennen in Japan mit 4:35 Minuten Rückstand auf den britischen Sieger Thomas Pidcock ins Ziel.
Maximilian Brandl bei seinem Olympiastart in Japan: Am Ende wurde der Sendelbacher 21. im Cross-Country-Rennen.
Foto: Harald Steiner, Witters | Maximilian Brandl bei seinem Olympiastart in Japan: Am Ende wurde der Sendelbacher 21. im Cross-Country-Rennen.

Vier Minuten und 35 Sekunden hinter dem britischen Sieger Thomas Pidcock überquerte der aus dem Lohrer Stadtteil Sendelbach stammende Mountainbiker Maximilian Brandl im japanischen Izu als 21. des olympischen Cross-Country-Rennens die Ziellinie. Abschluss eines Wettkampfs am Freitag um 16.30 Uhr Ortszeit, der den Fahrern alles abverlangt hatte, weil der Kurs den Startern überhaupt keine Erholungsmöglichkeiten gönnte. "Es ist nicht mein Traumergebnis", kommentierte der 24-jährige Unterfranke zwei Stunden nach Rennende seine Olympiapremiere gegenüber dieser Redaktion.

Weiterlesen mit MP+