Karlburg

Sturmduo des ASV Neumarkt schießt mehr Tore als alle Spieler des TSV Karlburg zusammen

Alexander Braun (links) vom ASV Neumarkt verfolgt den ballführenden Sebastian Fries. Im Heimspiel gelang dem TSV Karlburg ein 0:0 gegen die Neumarkter. An diesem Samstag treten sie bei den Oberpfälzern zum Rückspiel im ASV-Sportzentrum am Deininger Weg an.
Foto: Yvonne Vogeltanz | Alexander Braun (links) vom ASV Neumarkt verfolgt den ballführenden Sebastian Fries. Im Heimspiel gelang dem TSV Karlburg ein 0:0 gegen die Neumarkter. An diesem Samstag treten sie bei den Oberpfälzern zum Rückspiel im ASV-Sportzentrum am Deininger Weg an.

Fußball, Bayernliga Nord, MännerASV Neumarkt – TSV Karlburg(Samstag, 14 Uhr, ASV-Sportzentrum)"Das Spiel abhaken und den Blick nach vorne richten", lautet die Devise von Trainer Markus Köhler nach der jüngsten 1:6-Niederlage gegen den ASV Cham, die zugleich die höchste in dieser Saison war. "Besonders ärgerlich war es, weil wir zuvor ein wahnsinnig gutes Spiel in Feucht abgeliefert hatten und auch eine gute erste Halbzeit gegen Cham gespielt haben, aber 0:2 hinten lagen", meinte Köhler, dessen TSV Karlburg (15.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!