München

MP+Verband will Amateurfußball im September mit Zuschauern starten

Der BFV präsentiert ein Hygienekonzept, das in Zeiten mit steigenden Coronazahlen greifen soll. Allerdings braucht es für einen Wiedereinstieg die Zustimmung der Politik.
Rückkehr auf den Rasen auf zu Pflichtspielen? Der Bayerische Fußball-Verband möchte, dass dies ab September wieder möglich ist.
Foto: HMB Media/Heiko Becker | Rückkehr auf den Rasen auf zu Pflichtspielen? Der Bayerische Fußball-Verband möchte, dass dies ab September wieder möglich ist.

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hält den für September geplanten Wiederbeginn der aktuell wegen der Corona-Pandemie unterbrochenen Amateurfußball-Saison mit einer zunächst begrenzten Zahl an Zuschauern für realistisch und hat dem zuständigen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration am 13. August ein Hygiene-Musterkonzept vorgelegt. Darüber informierte der BFV auf seiner Homepage.Lesen Sie auch: Aktuelle Coronalage in UnterfrankenLesen Sie auch: Unklarheit darüber, ob der Amateurfußball in Bayern wieder beginntEine Entscheidung über den Wiederbeginn werde spätestens für 1.

Weiterlesen mit MP+