Karlburg

MP+Wie Karlburg, Frammersbach und Schwebenried-Schwemmelsbach gespielt haben

Dienstagsspiele in der Fußball-Landesliga: Zwei Oldies helfen aus, für die DJK reicht es beim Tabellenführer nicht, Patrick Amrheins Team macht nichts aus seinen Vorteilen.
Körperbetont: Rimpars Sandro Kramosch und der Höchberger Maximilian Heider im Zweikampf
Foto: Heiko Becker | Körperbetont: Rimpars Sandro Kramosch und der Höchberger Maximilian Heider im Zweikampf

Fußball, Landesliga Nordwest, MännerTSV Karlburg – TSV Mönchröden 2:0 (0:0)Nach drei sieglosen Spielen holte der TSV Karlburg wieder einen Dreier. "Wenn man sieht, mit welcher Mannschaft wir gespielt haben, dann kann man umso stolzer auf den Sieg sein", betonte TSV-Trainer Markus Köhler. Denn neben den verletzten Max Lambrecht und Jari Heuchert fehlten beim Gastgeber auch Sebastian Fries (legt gerade den Trainerschein ab), Paul Karle (beruflich verhindert), Justin Schulz (erkrankt) sowie Christoph Seeger (zum Studium in die USA). Auf der Bank saß beim Gastgeber nur Personal aus der Reservemannschaft.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!