MP+Aubstadt erkämpft sich im Buchbacher Regen einen Punkt

Im Duell der beiden Dorfvereine trennen sich der TSV Buchbach und der TSV Aubstadt 1:1. Warum sich die Aubstädter beim selbst ernannten Kult-Club pudelwohl gefühlt haben.
Aubstadts Max Schebak (links) bejubelt mit Leonard Langhans seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 1:0. Am Ende trennen sich der TSV Buchbach und der TSV Aubstadt 1:1-Unentschieden.
Foto: Wolfgang Fehrmann | Aubstadts Max Schebak (links) bejubelt mit Leonard Langhans seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 1:0. Am Ende trennen sich der TSV Buchbach und der TSV Aubstadt 1:1-Unentschieden.

Es war ein Fußball-Krimi und noch dazu ein richtig gutes Regionalliga-Spiel, das sich der TSV Buchbach und der TSV Aubstadt am Samstagabend vor 673 Zuschauern in der SMR-Arena lieferten. Mit dem 1:1-Unentschieden konnten am Ende dann auch beide Trainer leben. "Vor dem Spiel hätten wir den einen Punkt natürlich unterschrieben. Angesichts der vielen Chancen in der Schlussphase trauere ich aber doch ein bisschen dem durchaus möglichen Sieg hinterher", sagte Aubstadts Trainer Victor Kleinhenz.

Weiterlesen mit MP+