Aubstadt

MP+Aubstadt muss in Ansbach lange um das Weiterkommen zittern

Bei der SpVgg Ansbach laufen die Grabfelder knapp 80 Minuten einem Rückstand hinterher. Ein Doppelschlag kurz vor Schluss bringt letztlich die Wende in einem spannenden Pokal-Fight.
SpVgg Ansbach - TSV Aubstadt       -  Leon Heinze (links) brachte den TSV Aubstadt mit seinem Treffer zum 2:1 im Pokalspiel bei der SpVgg Ansbach (rechts Maximilian Takacs) spät auf die Siegerstraße.
Foto: Sportfoto Zink/Wolfgang Zink | Leon Heinze (links) brachte den TSV Aubstadt mit seinem Treffer zum 2:1 im Pokalspiel bei der SpVgg Ansbach (rechts Maximilian Takacs) spät auf die Siegerstraße.

Lange Zeit sah es danach aus, dass die Toto-Pokal-Saison des TSV Aubstadt bereits in der zweiten Runde auf Verbandsebene enden würde. Bis zur 78. Minute lagen die Grabfelder beim Bayernligisten SpVgg Ansbach mit 0:1 zurück, ehe Michael Dellinger und Leon Heinze die Partie innerhalb von nicht einmal zwei Minuten zu Gunsten der Gäste drehten. Spätestens als Joshua Endres kurz vor Schluss der Treffer zum 3:1-Endstand gelang, war der fünfte Pflichtspielsieg in Folge für den TSV Aubstadt endgültig perfekt. „Dass es in Ansbach nicht leicht werden würde, war uns von Anfang an klar.