Volleyball

Der TSV Ostheim meldet seine Volleyballerinnen aus der Bezirksliga ab: Das sind die Gründe

Der TSV Ostheim (im Hintergrund links Trainer Thorsten Steinbach, am Ball Nina Hesselbach) hat seine Mannschaft aus der Volleyball-Bezirksliga der Frauen abgemeldet.
Foto: Anand Anders | Der TSV Ostheim (im Hintergrund links Trainer Thorsten Steinbach, am Ball Nina Hesselbach) hat seine Mannschaft aus der Volleyball-Bezirksliga der Frauen abgemeldet.

Rückblick auf die vergangene Saison: Die Volleyballerinnen des TSV Ostheim führen bis zum letzten Spieltag die Tabelle in der Bezirksliga an, rutschen dann aber noch auf den dritten Platz ab. Und nun das: Zur neuen Saison wurde die TSV-Mannschaft aufgrund der fehlenden Nachwuchsspielerinnen und des alternden Teamgefüges abgemeldet.

Wie Thorsten Steinbach, der knapp 20 Jahre die Frauenmannschaft des TSV Ostheim trainiert hat, betonte, habe sich der Schwerpunkt von einigen Spielerinnen in Richtung Beruf beziehungsweise Familie verschoben. "Es gab zu viele Fragezeichen, was den Verbleib der Spielerinnen betrifft", unterstrich Steinbach.

Trainer Thorsten Steinbach: "Besser, sich nicht durch die Runde zu quälen"

Es habe bezüglich des Kaders zu viele Unsicherheiten gegeben, sodass eine Perspektive für die Saison 2022/23 nicht mehr gegeben war. "Ich bin ein Alles-oder-Nichts-Mann. Es hätte die entsprechende Begeisterung für die Saison gefehlt. Da sei es besser gewesen, sich nicht durch die Runde zu quälen", so Steinbach. Man sei aber im Guten auseinander gegangen.

In der vergangenen Saison hatten die Volleyballerinnen des TSV Ostheim oft Grund zu jubeln. Sie wurden Dritte in der Bezirksliga.
Foto: TSV Ostheim/Thorsten Steinbach | In der vergangenen Saison hatten die Volleyballerinnen des TSV Ostheim oft Grund zu jubeln. Sie wurden Dritte in der Bezirksliga.

Nach Ansicht des Coaches hätte seine Mannschaft sogar das Potenzial gehabt, in der Bayernliga zu spielen. Schließlich konnte Steinbach, der im Verlauf seiner Trainertätigkeit immer ruhiger wurde, auf einen sehr guten Teamgeist, auf eine bewegliche, eingeschworene, nerven- und kampfstarke Mannschaft mit einem guten technischen Niveau bauen.

Der Aufstieg in die Bezirksliga war ein sportlicher Höhepunkt in der Geschichte der Abteilung

Ein Höhepunkt in Steinbachs Ära war der Aufstieg in die Bezirksliga vor zwei Jahren sowie das 50-jährige Jubiläum der Ostheimer Volleyballabteilung im vergangenen Jahr, das aber wegen Corona nicht gefeiert werden konnte. Nun der Tiefpunkt. Auch ein gemeinsames Training findet nicht mehr statt.

Das sei nach den Worten des TSV-Abteilungsleiters Sascha Schmidt der Lauf der Zeit. Er dankte im Namen des TSV Ostheim Thorsten Steinbach, der einen klasse Job gemacht hat. Der Frauenvolleyball in Ostheim war über Jahre hinweg untrennbar mit seinem Namen verbunden.

Sascha Schmidt machte gleichzeitig klar, dass weiter Volleyball beim TSV Ostheim gespielt wird. So trifft sich die gemischte Ostheimer Hobbygruppe unter Federführung des TSV Oberstreu jeden Dienstag um 20 Uhr in der Mellrichstädter Dreifachturnhalle. Diese Gruppe steht allen Altersklassen offen. Darüber hinaus trainiert Sascha Schmidt Jugendliche donnerstags von 17 Uhr bis 18 Uhr in Ostheim und mittwochs kommen die Alt-Herren-Volleyballer von 17 Uhr bis 19 Uhr in Ostheim zusammen.

Anfang Oktober werden die Sportlerinnen verabschiedet

Aber: "Ich denke, dass die Frauenmannschaft in den nächsten Jahren nicht wieder den Spielbetrieb aufnehmen kann", gibt sich Sascha Schmidt pessimistisch. Vor vier Jahren hatte bereits die Männermannschaft des TSV Ostheim den Spielbetrieb eingestellt.

Am 2. Oktober sollen die Frauen im Ostheimer Sportheim gebührend verabschiedet werden. Dann geht eine Ära zu Ende. "Sehr schade", findet dies Sascha Schmidt. Tristesse sicherlich auch bei den enthusiastischen Fans der Ostheimer Frauenmannschaft.

Themen & Autoren / Autorinnen
Ostheim
Heiko Rebhan
Steinbach
TSV Oberstreu
TSV Ostheim
Trainer und Trainerinnen
Volleyballabteilungen
Volleyballerinnen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Weitere Artikel