Bad Königshofen

Fulda-Maberzell sorgt international für Aufsehen

Im Teilnehmerfeld der Tischtennis-Bundesliga TTBL gibt es nur eine Änderung: Für den TTC indeland Jülich rückt erstmals der TTC OE Bad Homburg in die Eliteliga auf. Zum Saisonauftakt an diesem Sonntag empfängt der TSV Bad Königshofen die Mannschaft aus Fulda.

TTC OE Bad Homburg

Die junge Mannschaft mit den Nachwuchsspielern Lev Katsman (Russland), Sipos Rares (Rumänien), Maksim Grebnev (Russland), Nils Hohmeier, Dominik Scheja, Taylor Fox und der Neuverpflichtung Gustavo Tsuboi (Brasilien) möchte den etablierten Teams das eine oder andere Mal ein Bein stellen.

TTC Zugbrücke Grenzau

Mit Routinier Aleksandar Karakasevic (44, Serbien) kehrt ein beliebter Spieler in die Liga zurück. Grenzau besitzt mit Cristian Pletea (Rumänien) und Robin Devos (Belgien) sowie Ioannis Sgouropoulos (Griechenland) drei junge Spieler, die noch über viel Potenzial zur Weiterentwicklung verfügen.

Post SV Mühlhausen

Mit der Mannschaft aus der Vorsaison bestreitet der Post SV Mühlhausen die neue Saison: Daniel Habesohn (Österreich), Ovidiu Ionescu (Rumänien), Lubomir Jancarik (Tschechien) und Steffen Mengel.

TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell

Mit der Verpflichtung von Quadri Aruna (Nigeria) ist dem Klub ein Coup gelungen, der international für Aufsehen gesorgt hat. Der 20. der Weltrangliste, mit portugiesischem Pass ausgestattet, soll den Abgang von Tomislav Pucar auffangen. Neu hinzu kam auch Lam Siu Hang (Hongkong). Zusätzlich im Aufgebot: Ruwen Filus und Fan Bo Meng.

ASV Grünwettersbach

In Minha Hwang hat der Verein einen Nachfolger für Sathiyan Gnanasekaran gefunden. Der 21 Jahre alte Südkoreaner ist neben Deni Kozul (Slowenien) einer von zwei Neuen. Das Aufgebot komplettieren Minha Hwang (Südkorea), Dang Qiu, Xi Wang und Tobias Rasmussen (Dänemark).

TTC Neu-Ulm

Mit dem Franzosen Emmanuel Lebesson bereichert ein Einzel-Europameister das Team. Neben den beiden Routiniers Tiago Apolonia (Portugal) und Lebesson setzt Neu-Ulm auf die Nachwuchstalente Kay Stumper und Vladimir Sidorenko (Russland). Der Chinese Hao Shuai steht wieder auf der Spielerliste.

Borussia Düsseldorf

Omar Assar hat den Verein in Richtung Frankreich verlassen, ansonsten steht der Kader der Vorsaison zur Verfügung: Timo Boll, Ricardo Walther, Anton Källberg (Schweden) und Kristian Karlsson (Schweden).

TTF Liebherr Ochsenhausen

Mit den Zugängen Kanak Jha (USA), Maciej Kubik (Polen) und Samuel Kulczycki (Polen) sowie den Führungsspielern Hugo Calderano (Portugal) und Simon Gauzy (Frankreich) setzt der Klub auf eine gesunde Mischung nach den Abgängen von Stefan Fegerl, Jakub Dyjas und Vladimir Sidorenko.

1. FC Saarbrücken

Der Meister setzt auf seine bewährten Stammkräfte um Shang Kun. Der 29-jährige Chinese möchte mit Saarbrücken den Titel verteidigen. Weiter im Aufgebot: Patrick Franziska, der Ex-Königshöfer Darko Jorgic (Slowenien) und Tomas Polansky (Tschechien).

Werder Bremen

Mit unveränderter Mannschaft, also auch mit Vizeweltmeister Mattias Falck (Schweden), wird der Klub erneut versuchen, in die Play-offs einzuziehen. Zum Aufgebot gehören noch Marcelo Aguirre (Italien), Hunor Szöcs (Rumänien) und Kirill Gerassimenko (Kasachstan).

TTC Schwalbe Bergneustadt

Der Klub baut auf Stefan Fegerl. Der Österreicher ersetzt Paul Drinkhall, der nach Frankreich wechselte. Das Aufgebot ergänzen Benedikt Duda, Alvaro Robles (Spanien) und Alberto Mino (Ecuador). (rd)

Themen & Autoren
Bad Königshofen
Rudi Dümpert
1. FC Saarbrücken
Personen aus Südkorea
Ricardo Walther
TSV Bad Königshofen
Timo Boll
Werder Bremen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)