Großbardorf

Großbardorf hat keine Probleme

Fußball

U-15-Junioren Bayernliga Nord

 

TSV Großbardorf – TSV Weißenburg 3:0  
FC Eintracht Bamberg – SV Viktoria Aschaffenburg 0:4  
SpVgg Bayern Hof – SGV Nürnberg-Fürth 1:0  
SG Quelle Fürth – JFG Deichselbach-Regnitzau 4:0  
FC 05 Schweinfurt – ASV Neumarkt 2:3  
JFG Wendelstein – FC Coburg 1:2  
SC Eltersdorf – SpVgg Bayreuth 2:3  

 

 

1. (1.) SV Viktoria Aschaffenburg 12 11 0 1 50 : 9 33  
2. (2.) SG Quelle Fürth 12 10 0 2 45 : 13 30  
3. (3.) FC Eintracht Bamberg 13 8 2 3 22 : 14 26  
4. (4.) FC 05 Schweinfurt 13 7 1 5 39 : 19 22  
5. (5.) TSV Großbardorf 12 7 1 4 24 : 14 22  
6. (6.) ASV Neumarkt 13 7 1 5 29 : 22 22  
7. (7.) SGV Nürnberg-Fürth 11 6 0 5 30 : 16 18  
8. (8.) FC Coburg 12 5 3 4 28 : 23 18  
9. (10.) SpVgg Bayreuth 11 4 3 4 18 : 17 15  
10. (9.) JFG Deichselbach-Regnitzau 13 3 4 6 8 : 34 13  
11. (11.) TSV Weißenburg 12 3 1 8 7 : 28 10  
12. (13.) SpVgg Bayern Hof 13 2 2 9 14 : 35 8  
13. (12.) SC Eltersdorf 13 2 1 10 12 : 60 7  
14. (14.) JFG Wendelstein 12 1 1 10 12 : 34 4  

 

TSV Großbardorf – TSV Weißenburg 3:0 (2:0). Die U15-Junioren des TSV Großbardorf landeten in einem einseitigen Spiel einen ungefährdeten Sieg gegen an diesem Tag wenig durchschlagskräftige Gäste aus Weißenburg. Von Beginn an übernahmen die Hausherren das Kommando und ein Angriff nach dem anderen rollte Richtung Gästetor. Die Vorstöße wurden immer wieder über die Flügel vorbereitet, auf denen Lorenz Seuffert für viel Betrieb sorgte. Zunächst wurden hochkarätige Chancen aber im Drei-Minuten-Takt durch Jonas Hau, Max Albert und Luis Wäcke vergeben. So dauerte es bis zur 21. Minute, ehe Max Albert nach einer Ecke von Jonas Hau per Fuß zur Führung einschob. Pech hatte danach Luis Wäcke mit einem Lattentreffer.

Das zweite Tor der Nachwuchs-Gallier war dann eine Kopie des 1:0. Nach einer Ecke von Jonas Hau war erneut Max Albert zur Stelle und baute die Führung aus. Die Bardorfer spielten in der Folge weiter nach vorne und drängten auf die Entscheidung. Trotz guter Chancen von Jonas Hau und Fabian Kuhn blieb es bis zur Pause allerdings bei der 2:0 Führung. Die zweite Halbzeit begann vielversprechend für die Gastgeber. Einen Fehler in der Gästeabwehr nutzte Max Albert eiskalt aus und erzielte seinen dritten Treffer an diesem Tag. Im Gefühl des sicheren Sieges ließen die Bardorfer nun die Zügel etwas schleifen, ohne aber die Kontrolle des Spiels abzugeben. Außer bei zwei Freistößen verbrachte TSV-Torhüter Reev Oppel einen geruhsamen Nachmittag. (rus)

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Max Albert (21., 26., 37.).

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Großbardorf
1. Fußballclub Schweinfurt 1905
ASV Neumarkt
FC Eintracht Bamberg
SG Quelle Fürth
SV Viktoria Aschaffenburg
SpVgg Bayern Hof
SpVgg Oberfranken Bayreuth
TSV Großbardorf
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!