Herbstadt

Großbardorfer Selbstkritik auf hohem Niveau

In dieser Szene blockt Herbstadts Christian Nöth (rechts) den Großbardorfer Fabian Mainberger noch ab. Später erzielte der 19-jährige Hohenrother zwei Tore und legte das dritte auf.
Foto: Rudi Dümpert | In dieser Szene blockt Herbstadts Christian Nöth (rechts) den Großbardorfer Fabian Mainberger noch ab. Später erzielte der 19-jährige Hohenrother zwei Tore und legte das dritte auf.

Der TSV Großbardorf II geht konsequent und unbeirrt seinen Weg, der Richtung Meisterschaft in der Kreisliga Rhön führt. Diesen Schluss jedenfalls lassen dieses Spiel und Ergebnis zu, das die TSV-Reserve mit 3:0 (1:0) bei den Sportfreunde Herbstadt gewann und im sechsten Spiel den sechsten Sieg brachte. Ob sie diese Richtung durchhält, liegt an der Mannschaft selber.  Sportfreunde-Trainer Martin Naber war sogar "fast zufrieden angesichts unserer heutigen Auswahl von Spielern.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung