Bad Königshofen

Halle ist gesperrt: Tischtennis-Bundesligist TSV Bad Königshofen spielt nicht

Der Corona-Ausbruch rund um Bad Königshofen hat auch Auswirkungen auf den TSV. Das Bundesliga-Spiel des TSV und die Regionalliga-Partie der Reserve sind abgesagt.
Das für diesen Sonntag geplante Spiel der Tischtennis-Bundesliga in der Shakehands-Arena zwischen dem TSV Bad Königshofen und dem TTC Neu-Ulm wird verlegt.
Foto: Rudi Dümpert | Das für diesen Sonntag geplante Spiel der Tischtennis-Bundesliga in der Shakehands-Arena zwischen dem TSV Bad Königshofen und dem TTC Neu-Ulm wird verlegt.

Nach dem tollen 3:0-Sieg gegen den TTC Fulda-Maberzell wollte der TSV Bad Königshofen in der Tischtennis-Bundesliga an diesem Sonntag, 27. September, nachlegen. Zu Gast in der Shakehands-Arena wäre der TTC Neu-Ulm, der Ex-Verein von TSV-Neuzugang Abdel-Kader Salifou, gewesen.

Auch kein Training möglich

Wäre, denn das Spiel wird verlegt. Geschuldet ist das dem Umstand, dass die Shakehands-Arena genannte Dreifachturnhalle vorerst bis einschließlich Sonntag für jeglichen Trainings- und Wettkampfbetrieb gesperrt ist. Das meldet der Klub auf seiner Facebook-Seite und bestätigt der sportliche Leiter Udo Braungart auf Nachfrage dieser Redaktion. Hintergrund ist der Corona-Ausbruch in und um Bad Königshofen. "Einige Kinder, die bei uns Tischtennnis spielen, sind in Quarantäne und werden am Donnerstag getestet", sagt Braungart.

Suche nach Nachholtermin läuft schon

Der Versuch, das Heimrecht zu tauschen, scheiterte. Die Neu-Ulmer haben am Wochenende keinen Zugriff auf Hallenzeiten. Im Austausch mit der Liga TTBL und Neu-Ulm beginnt nun die Suche nach einem neuen Termin . "Es ist nicht einfach, noch einen freien Termin zu finden", sagt Braungart. Das Spiel muss bis spätestens Ende Dezember nachgeholt werden, also noch vor Beginn der Rückrunde. Weil drei Spieler der TTF Ochsenhausen zu Turnieren des Weltverbands ITTF nach China reisen, wurde in der vergangenen Woche schon das TSV-Spiel gegen den Vize-Meister verlegt.

Auch Spiel der zweiten Mannschaft betroffen

Auch das für Samstag, 26. September, geplante Spiel des TSV II in der Regionalliga Süd gegen den TSV Gräfelfing findet nicht statt. Zumindest nicht in Bad Königshofen. "Hier arbeiten wir gerade daran, ob wir das Heimrecht tauschen können", sagt Braungart. Klappt das nicht, muss auch diese Partie verlegt werden. Wegen eines Bad Königshöfer Aufstellungsfehlers wurden die beiden ersten Partien der TSV-Reserve in Thalkirchen und München jeweils als mit 0:12 verloren gewertet.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Königshofen
Daniel Rathgeber
TSV Bad Königshofen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)