Bad Neustadt

Unter Uns: Kleinigkeiten entscheiden

Kegeln

2. Bundesliga Mitte Frauen

 

HKSV BW Lauterbach – Motor Gispersleben 6.5:1.5  
KSV Germ. Neustadt – SKC Eggolsheim 1:7  
Unter Uns Bad Neustadt – SV BW Auma 3:5  
SKK Helmbrechts – Schützengilde Bayreuth 7:1  
SKC Victoria Bamberg II – ASV Fronberg 2:6  

 

 

1. (2.) HKSV BW Lauterbach 4 20.5 7 : 1  
2. (3.) ASV Fronberg 5 24.5 7 : 3  
3. (1.) SKC Victoria Bamberg II 4 20.5 6 : 2  
4. (4.) SV BW Auma 4 20 6 : 2  
5. (5.) SKK Helmbrechts 5 22 6 : 4  
6. (7.) SKC Eggolsheim 5 22.5 5 : 5  
7. (6.) Schützengilde Bayreuth 4 12.5 3 : 5  
8. (8.) Unter Uns Bad Neustadt 5 15 2 : 8  
9. (8.) TSV Motor Gispersleben 5 13.5 2 : 8  
10. (8.) KSV Germ. Neustadt 5 13 2 : 8  

 

Unter Uns Bad Neustadt – SV BW Auma 3:5 (3205:3219/12:12). Bittere Heimniederlage für Unter Uns Bad Neustadt. Am Ende gaben 15 Holz zu wenig im Gesamtergebnis den Ausschlag für die 3:5-Niederlage. „Leider war die Aufholjagd nicht mehr erfolgreich. Ein paar Schub mehr und es wäre vielleicht noch gekippt. Das Quäntchen Glück war nicht auf unserer Seite, es haben nur Kleinigkeiten entschieden“, sagte Mannschaftsführerin Kathrin Klose.

Sie freute sich über eine „geschlossene Mannschaftsleistung von uns, sogar noch mehr Gesamtholz als im vergangenen Heimspiel“, sah aber auch „Gäste, die schon zu Beginn stark aufgetreten sind und kaum nachgelassen haben. Wir lassen den Kopf aber nicht hängen.“ In der Startpaarung geriet Bad Neustadt mit 0:2 Mannschaftspunkten (MP) in Rückstand. Natalie Guck und Melanie Helmerich wussten zu überzeugen, fanden aber in starken Gegnerinnen ihren Meister. Natalie Guck verlor mit 1:3 Satzpunkten (SP) und 546:573 Kegel gegen Katja Zietlow. Melanie Helmerich räumte 537 Holz ab. Das führte zu einer 1:3-SP-Niederlage gegen Corinna Thiem (562).

Dann gingen Janine Link und Theresa Popp für Unter Uns auf die Bahnen. Janine Link verlor mit 1:3 SP bei 517:555 gegen Vanessa Geithel. Den ersten MP sicherte Theresa Popp. Sie begegnete Saskia Wiedenhöft genau auf Augenhöhe (517:517 Holz), gewann aber drei der vier Durchgänge. Mit der Hypothek eines 1:3-MP-Rückstandes und 90 Holz ging das Schlussduo Kathrin Klose und Bettina Behr auf die Bahnen.

Kathrin Klose überragte mit 600 Holz (davon 168 im vierten Satz) bei ihrem souveränen 4:0-Erfolg gegen Selina Thiem (532). Bettina Behr indes kam über 488 Holz nicht hinaus. Aber das reichte für den dritten MP, weil ihre Gegnerinnen Yvonne Wolf und Franziska Konrad (ab dem 53. Wurf) bei 2:2 SP bei 480 Holz hängen blieben. Dennoch reichte es für Auma dank des etwas besseren Teamergebnisses für die siegbringenden zwei MP. (phü)

Bad Neustadt: Natalie Guck 546, Melanie Helmrich 537, Janine Link 517, Theresa Popp 517 (1 MP), Kathrin Klose 600 (1 MP), Bettina Behr 488 (1 MP).

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Neustadt
Freude
Glück
Kathrin Klose
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)