TISCHTENNIS: BEZIRKSLIGA GR. 1 NORDWEST

Leutershausen neuer Zweiter

Tischtennis

Bezirksliga, Gr. 1 Nordwest, Männer Nord

TSV Aschach – DJK Leutershausen 6:9
DJK Gänheim – VfL Niederwerrn 5:9
SV 73 Langendorf – TV Poppenlauer II 8:8
1. FC Großwenkheim – HV Burglauer 6:9

1. (1.) VfL Niederwerrn 14 11 2 1 119 : 64 24 : 4
2. (3.) DJK Leutershausen 15 10 2 3 114 : 82 22 : 8
3. (2.) SV 73 Langendorf 15 9 3 3 119 : 84 21 : 9
4. (4.) TSV Grafenrheinfeld 14 7 4 3 111 : 84 18 : 10
5. (5.) DJK Gänheim 14 8 1 5 99 : 87 17 : 11
6. (6.) TSV Aschach 14 6 2 6 97 : 91 14 : 14
7. (7.) TV Poppenlauer II 14 5 2 7 89 : 105 12 : 16
8. (8.) SV Herschfeld 15 3 5 7 93 : 112 11 : 19
9. (9.) HV Burglauer 15 4 2 9 91 : 117 10 : 20
10. (10.) 1. FC Großwenkheim 14 2 2 10 75 : 114 6 : 22
11. (11.) 1. FC Arnstein 14 1 1 12 56 : 123 3 : 25

TSV Aschach – DJK Leutershausen 6:9 (27:27 Sätze). Nach dem 9:6-Erfolg in Aschach steht die DJK Leutershausen auf Platz zwei. Die Gäste lagen zwar nach den Doppeln mit 1:2 zurück, drehten dann aber in der Einzelrunde auf.

Punkte für Leutershausen: Nico Bader/Lucas Braungart 1, Nico Bader 2, Lucas Braungart 2, Jochen Schäfer 1, Daniel Kirchner 1, Zeljko Milicic 2.

FC Großwenkheim – HV Burglauer 6:9 (30:34 Sätze). Der Zug in Richtung Klassenerhalt ist für den HV Burglauer noch nicht abgefahren. Ein 9:6-Erfolg in Großwenkheim macht ihm neuen Mut. Dabei bewiesen die Burgläurer Nervenstärke und gewannen vier der sechs Duelle, die erst im fünften Satz entschieden wurden.

Punkte für Burglauer: Johannes Dinkel/Manuel Bronnsack 1, Heiko Seger/Jonas Schmitt 1, Ortwin Guhling 1, Johannes Dinkel 1, Manuel Bronnsack 1, Sebastian Beck 1, Seger Heiko 1, Jonas Schmitt 2. (pwo)

Bezirksliga, Gr. 2 Südost, Männer Nord

SC Schweinfurt – SV Kleinmünster 9:6
SV DJK Unterspiesheim – TSV Bad Königshofen IV 1:9
FC Knetzgau – TTC Sand 1:9
TTC Kerbfeld – DJK Schonungen-Mainb. 7:9
TV Hofheim – TTC Sand 9:7

1. (1.) TSV Bad Königshofen IV 12 12 0 0 108 : 14 24 : 0
2. (2.) SV DJK Unterspiesheim 14 8 2 4 102 : 70 18 : 10
3. (3.) DJK Schonungen-Mainb. 11 7 0 4 76 : 78 14 : 8
4. (4.) FC Knetzgau 14 5 3 6 81 : 99 13 : 15
5. (5.) TTC Kerbfeld 12 5 2 5 85 : 82 12 : 12
6. (6.) TSV Gochsheim II 12 5 1 6 68 : 79 11 : 13
7. (7.) TTC Sand 14 5 1 8 79 : 103 11 : 17
8. (9.) TV Hofheim 12 4 2 6 81 : 89 10 : 14
9. (8.) SC Schweinfurt 12 4 1 7 69 : 95 9 : 15
10. (10.) SV Kleinmünster 13 1 2 10 73 : 113 4 : 22

SV DJK Unterspiesheim – TSV Bad Königshofen IV 1:9 (10:29). Das Spitzenspiel Zweiter gegen Erster war es nur auf dem Papier. An den grünen Platten unterstrich Tabellenführer TSV Bad Königshofen IV seine beeindruckende Dominanz und zeigte einmal mehr, dass er für diese Liga mehr als eine Nummer zu groß ist.

Punkte für Bad Königshofen IV: Jürgen Hoffmann/Maria Deutsch 1, Johannes Heusinger/Viktoria Zirkelbach 1, Peter Mendel/Nina Kühlwein-Tüchert 1, Jürgen Hoffmann 2, Johannes Heusinger 1, Viktoria Zirkelbach 1, Peter Mendel 1, Nina Kühlwein-Tüchert 1. (phü)

Verbandsliga Nordwest Jungen Bayern

TTC Bruckberg – TV Hilpoltstein 8:5
TSV Bad Königshofen – DJK Gänheim 8:4

1. (1.) TSV Bad Königshofen 9 8 0 1 66 : 20 16 : 2
2. (4.) TTC Bruckberg 9 6 0 3 61 : 46 12 : 6
3. (2.) TSV Brendlorenzen 8 5 1 2 51 : 41 11 : 5
4. (3.) TV Hilpoltstein 8 5 0 3 50 : 34 10 : 6
5. (5.) SpVgg Greuther Fürth 10 3 1 6 44 : 61 7 : 13
6. (6.) TV Etwashausen 7 1 2 4 27 : 52 4 : 10
7. (7.) DJK Gänheim 9 0 0 9 27 : 72 0 : 18

TSV Bad Königshofen – DJK Gänheim 8:4 (30:19 Sätze). Weiter schnurstracks in Richtung Titelgewinn marschiert der TSV Bad Königshofen. Nach dem erwarteten Heimerfolg gegen die DJK Gänheim fehlen den TSV-Jungs nur noch zwei weitere Erfolge zur Meisterschaft. Das Grabfeld-Quartett gab ein Doppel und drei Einzel aus der Hand. Die Führungsspieler Jakob Schäfer und Alexander Krebs blieben in den Einzeln ungeschlagen.

Punkte für Bad Königshofen: Alexander Krebs/Kazuto Itagaki 1, Jakob Schäfer 3, Alexander Krebs 2, Kazuto Itagaki 2.

VOL Nord Mädchen Bayern

TSV Unterlauter II – TSV Bad Königshofen 1:8
TSV Unterlauter I – TSV Bad Königshofen 3:8

1. (1.) TSV Bad Königshofen 7 7 0 0 56 : 13 14 : 0
2. (2.) TSV Unterlauter I 8 5 1 2 53 : 33 11 : 5
3. (3.) TTC Rödental 6 3 0 3 37 : 32 6 : 6
4. (4.) TSV Bad Rodach 6 2 2 2 38 : 42 6 : 6
5. (5.) TSV Unterlauter II 8 0 2 6 22 : 62 2 : 14
6. (6.) TV Schwabach 5 0 1 4 15 : 39 1 : 9

TSV Unterlauter II – TSV Bad Königshofen 1:8 (5:26 Sätze)

TSV Unterlauter I – TSV Bad Königshofen 3:8 (15:27 Sätze). Parallel zu den Jungen streben auch die Mädchen des TSV Bad Königshofen den Titelgewinn an. Die Badestädterinnen gewannen ihre beiden Auswärtsspiele in Unterlauter mit 8:1 und 8:3. Besonders erfreulich aus Sicht der Gäste war das Abschneiden von Valentina Tempcke, die nach einer längeren Zwangspause sofort wieder im TSV-Team Fuß fassen konnte.

Punkte für Bad Königshofen (gegen Unterlauter II): Koharu Itagaki/Valentina Tempcke 1, Koharu Itagaki 2, Theresa Aman 2, Valentina Tempcke 2, Antonia Börger 1; gegen Unterlauter I: Koharu Itagaki/Valentina Tempcke 1, Koharu Itagaki 3, Theresa Aman 1, Valentina Tempcke 2, Antonia Börger 1. (Al)

Themen & Autoren / Autorinnen
Philipp Wohlfart
Peter Hüllmantel
SpVgg Greuther Fürth
TSV Brendlorenzen
TV 1860 Hofheim
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!