Aubstadt

Nach Corona-Schock: Aubstadt kann am Samstag in Rain spielen

Zehn Spieler des TSV Aubstadt hatten sich in der letzten Woche mit dem Coronavirus infiziert. Warum TSV-Trainer Victor Kleinhenz dem Liga-Re-Start dennoch zuversichtlich entgegen blickt.
Aubstadts Trainer Victor Kleinhenz (im Bild) blickt trotz mehrerer Corona-Fälle im Team dem Liga-Re-Start am Samstag in Rain zuversichtlich entgegen.
Foto: Rudi Dümpert | Aubstadts Trainer Victor Kleinhenz (im Bild) blickt trotz mehrerer Corona-Fälle im Team dem Liga-Re-Start am Samstag in Rain zuversichtlich entgegen.

Für reichlich Unruhe sorgten in der letzten Woche mehrere positive Corona-Tests beim Fußball-Regionalligisten TSV Aubstadt. Zehn Spieler hatten sich nach Auskunft von TSV-Trainer Victor Kleinhenz mit dem Virus infiziert. "Glücklicherweise sind es aber ausschließlich milde Verläufe mit keinen oder nur schwachen Symptomen", sagt Kleinhenz. Aubstadt nimmt am Dienstag das Mannschaftstraining wieder auf Die Grabfelder hatten nach den ersten positiven Tests sofort reagiert. Das Mannschaftstraining wurde erst einmal ausgesetzt, das letzte geplante Testspiel gegen den FC Fuchsstadt abgesagt und der komplette ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!