Bad Neustadt

Nächstes Debakel für den HSC Bad Neustadt: Welche Konsequenzen Coach Frank Ihl nach dem 20:36 in Gelnhausen ankündigt

HSC-Coach Frank Ihl (Archivbild) war nach dem 20:36-Debakel der Rotmilane in Gelnhausen bedient und kündigte mittel- und langfristige personelle Konsequenzen an.
Foto: Anand Anders | HSC-Coach Frank Ihl (Archivbild) war nach dem 20:36-Debakel der Rotmilane in Gelnhausen bedient und kündigte mittel- und langfristige personelle Konsequenzen an.

Eine neuerlich desolate Vorstellung des HSC Bad Neustadt, die beim Gastspiel in der 3. Liga, Staffel E beim TV Gelnhausen in einer 20:36-(8:14)-Niederlage mündete, wird wohl endgültig zu einer personellen Zäsur im Hinblick auf die nächste Saison führen. "Ich habe nach dem Spiel jeden Spieler im Einzelgespräch gebeten, mir zu sagen, ob er noch Bock hat, für den HSC zu spielen", sagte HSC-Coach Frank Ihl am Sonntagvormittag. Diese Frage lässt keine Zweifel aufkommen, warum die wenigen Zuschauer in der Großsporthalle in Gelnhausen eine mehr als einseitige Partie zu sehen bekamen. "Es stellst sich für mich bei ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!