Aubstadt

MP+TSV Aubstadt: Was Victor Kleinhenz im letzten Heimspiel der Saison von seiner Elf erwartet

Die vergangenen zwei Spiele hat Fußball-Regionalligist TSV Aubstadt verloren. Gegen Absteiger SV Schalding-Heining soll die Trendumkehr gelingen.
In Pipinsried übernahm er beim TSV Aubstadt die Elfmeter-Verantwortung und scheiterte: Christopher Bieber (vorne), in dieser Szene im Zweikampf mit Jamie Lawrence vom FC Bayern München II.
Foto: Rudi Dümpert | In Pipinsried übernahm er beim TSV Aubstadt die Elfmeter-Verantwortung und scheiterte: Christopher Bieber (vorne), in dieser Szene im Zweikampf mit Jamie Lawrence vom FC Bayern München II.

Es gab im Vorfeld betrachtet schon interessantere und mehr prickelende Spiele des TSV Aubstadt in der Fußball-Regionalliga Bayern als dieses letzte Heimspiel an diesem Samstag um 14 Uhr in der NGN-Arena gegen den SV Schalding-Heining. Von den zwei Zielen, die man vonseiten der Gastgeber noch erreichen wollte, ist jenes, beste Amateurmannschaft Bayerns in dieser ersten kompletten Runde seit dem Aufstieg zu werden, außer Reichweite geraten.Entscheidend dafür war die ärgerliche 2:3-Niederlage am Dienstagabend beim FC Pipinsried.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!