Großbardorf

Warum es für die U-17-Junioren des TSV Großbardorf nach sechsstündiger Anreise nichts zu holen gibt

Dieses Mal gab es nichts zu erben für die U-17-Junioren des TSV Großbardorf, die beim TSV 1860 Rosenheim mit 0:3 unterlagen.
Foto: ArchivGünter Madrenas | Dieses Mal gab es nichts zu erben für die U-17-Junioren des TSV Großbardorf, die beim TSV 1860 Rosenheim mit 0:3 unterlagen.

TSV 1860 Rosenheim - TSV Großbardorf 3:0 (1:0). Für den TSV Großbardorf gab es in der Fußball-Bayernliga Nord der U-17-Junioren beim TSV 1860 Rosenheim nichts zu holen. Von Anfang an gerieten die Gäste gegen die körperlich überlegenen Rosenheimer unter Druck. Zudem schien den Grabfeld-Galliern die sechsstündige Anreise noch in den Knochen zu stecken.TSV Großbardorf gerät bald in RückstandSo gerieten die Schützlinge von Trainer Hansjürgen Ragati bald in Rückstand, wobei Torhüter Jean Dunkel in seinem ersten Bayernliga-Spiel chancenlos war.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!