Fußball: Bezirksliga Ost

Furiose Schwebenrieder überrennen die Unterspiesheimer mit 7:1

Schwindlig gespielt: Unterspiesheims Moritz Nunn (hinten) zieht es gegen Doppeltorschützen David Fleischmann von der DJK Schwebenried/Schwemmelsbach zu Boden.
Foto: Mirko Wölfling | Schwindlig gespielt: Unterspiesheims Moritz Nunn (hinten) zieht es gegen Doppeltorschützen David Fleischmann von der DJK Schwebenried/Schwemmelsbach zu Boden.

Fußball (gch)

Bezirksliga Ost
 
SV-DJK Unterspiesheim – Schwebenried/Schw.. 1:7  
FC Geesdorf – FC Fuchsstadt 2:4  
SV Riedenberg – FC Gerolzhofen 0:2  
TSV Großbardorf II – FC Bad Kissingen 2:2  
TSV Unterpleichfeld – Mühlhausen/Schraudenbach 4:0  
SV Garitz – TSV Münnerstadt 1:2  
TSV/DJK Wiesentheid – DJK Dampfach 3:1  
 
1. (1.) DJK Schwebenried/Schw.. 14 11 1 2 43 : 12 34  
2. (2.) TSV/DJK Wiesentheid 14 9 3 2 26 : 13 30  
3. (3.) FC Fuchsstadt 14 9 3 2 41 : 23 30  
4. (4.) SV Euerbach/Kützberg 13 8 3 2 24 : 12 27  
5. (6.) TSV Münnerstadt 14 7 4 3 19 : 14 25  
6. (7.) TSV Unterpleichfeld 14 7 3 4 32 : 15 24  
7. (5.) FC Geesdorf 15 7 3 5 42 : 29 24  
8. (8.) FC Gerolzhofen 14 7 3 4 23 : 16 24  
9. (9.) SV-DJK Oberschwarzach/W. 13 6 1 6 22 : 28 19  
10. (10.) DJK Dampfach 14 4 3 7 18 : 26 15  
11. (11.) SV Riedenberg 15 4 2 9 17 : 30 14  
12. (12.) FC Bad Kissingen 15 3 3 9 15 : 34 12  
13. (13.) SV Garitz 14 3 2 9 16 : 30 11  
14. (14.) Mühlhausen/Schraudenbach 15 3 2 10 18 : 38 11  
15. (16.) TSV Großbardorf II 14 2 3 9 16 : 26 9  
16. (15.) SV-DJK Unterspiesheim 14 2 3 9 17 : 43 9  

DJK Unterspiesheim – DJK Schwebenried/Schwemmelsbach 1:7 (0:5). Selten war die DJK Unterspiesheim so chancenlos wie gegen Schwebenried. „Wir sind in keinen einzigen Zweikampf gekommen, die haben uns regelrecht überrannt“, sagt Unterspiesheims Abteilungsleiter Benedikt Neubauer. Die Heimelf ist erstmals im Besitz der roten Laterne und war dem Gegner in allen Belangen hoffnungslos unterlegen, die Niederlage laut Neubauer auch in der Höhe verdient. Nicht mal eine halbe Stunde war gespielt, da lagen die furios aufspielenden Gäste schon mit 5:0 in Führung. „Die konnten es sich leisten, einen Daniel Greubel gar nicht erst einzusetzen, so gut sind die besetzt“, sagt Neubauer mit größtem Respekt, „das ist unser der Top-Favorit für den Aufstieg“.

Tore: 0:1 Mario Schindler (12.), 0:2 Vitali Tschebunjaew (15., Eigentor), 0:3, 0:4 David Fleischmann (16., 19.), 0:5 Manuel Weißenberger (28.), 1:5 Alexander Müller (70., Eigentor), 1:6 Seven Kotitschke (85.), 1:7 Christoph Weeth (85.).

SV Riedenberg – FC Gerolzhofen 0:2 (0:1). Wie entfesselt spielte der FCG beim Aufsteiger in Riedenberg auf, die erste Halbzeit gehörte klar den Gästen. Sie gingen auch durch einen Treffer kurz vor der Pause durch Stefan Rothenanger mit einer 1:0-Führung in die Pause. Mitte der zweiten Halbzeit kippte der Spielfluss, Riedenberg machte ungeheuren Druck. Die Riedenberger lösten weitgehend ihre Abwehr auf und erspielten sich „zig Chancen“, sagt FCG-Coach Reiner Neumann. Zum Glück für die Gäste hielt die Abwehr. Mit seinem ersten Ballkontakt stellte Julian Geck in der 78. auf 2:0 für Gerolzhofen, und sein Torhüter Florian Ulrich hielt alles, was zu halten war, und war mit ein Garant für den Auswärtssieg.

Tore: 0:1 Stefan Rothenanger (42.), 0:2 Julian Geck (78.). Gelb-Rot: Florian Scharf (Gerolzhofen, 90., wiederholtes Foulspiel).

TSV Unterpleichfeld – SV Mühlhausen/Schraudenbach 4:0 (0:0). Bis zur Pause sah es noch gut aus für das Kellerkind aus Mühlhausen. Trotz einiger guter Gelegenheiten für Unterpleichfeld stand zur Halbzeit noch die Null. Das änderte sich aber zehn Minuten nach der Pause, als Dominik Oßwald mit seinem ersten von zwei Toren die Niederlage der Mühlhausener einläutete. Die Gäste fanden einfach kein Mittel, um sich effektiv genug durchsetzen zu können. Damit verharrt der SV auf dem ersten direkten Abstiegsplatz.

Tore: 1:0, 2:0 Dominik Oßwald (55., 63.), 3:0 Marcial Weisenseel (68.), 4:0 Manuel Örtlein (83.).

TSV/DJK Wiesentheid – DJK Dampfach 3:1 (3:1). Anfangs sah es gar nicht nach einer Niederlage für den Aufsteiger aus. Dem schnellen 1:0 (2.) ließ die DJK den Ausgleich folgen. Jimmy Frazier und Max Seuferling (Wiesentheid) trafen die Latte, dann sorgte Andre Hartmann mit einem Doppelpack (37., 43.) für den 3:1-Endstand. Einem Kopfballtreffer für Dampfach versagte der Schiedsrichter die Anerkennung (55.), dann gab es noch Chancen auf beiden Seiten. Dampfach gab sich während der gesamten Partie nicht auf, konnte sich aber nicht mehr entscheidend in Szene setzen.

Tore: 1:0 Marcel Hartmann (2.), 1:1 Patrick Winter (6.), 2:1, 3:1 Andre Hartmann (37., 43.).

SV Euerbach/Kützberg – SG Oberschwarzach ausgefallen wegen Unbespielbarkeit des Platzes. Nachholtermin: Sonntag, 7. Dezember, 14 Uhr.

Restliche Spiele im Stenogramm:

FC Geesdorf – FC Fuchsstadt 2:4 (0:1). Tore: 0:1 Florian Thurn (44.), 0:2 Johannes Feser (49.), 0:3 Simon Bolz (52.), 0:4 Johannes Feser (68.), 1:4 Simon Krämer (81.), 2:4 Stefan Weiglein (89.). TSV Großbardorf II – FC 06 Bad Kissingen 2:2 (0:1). Tore: 0:1 Christian Heilmann (27.), 1:1 Sebastian Köhler (52.), 1:2 Erwin Gergely (67.), 2:2 Christopher Goldbach (82., Foulelfmeter). SV Garitz – TSV Münnerstadt 1:2 (0:0). Tore: 1:0 Tobias Ehrenberg (53.), 1:1 Julian Göller (56.), 1:2 Niklas Markart (88.).

Themen & Autoren / Autorinnen
FC Gerolzhofen
TSV Großbardorf
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!