Schweinfurt

Bernd Eigner verlässt den FC Sand

Der Blick geht Richtung Mittelfranken: Im Sommer wechselt Trainer Bernd Eigner vom FC Sand zum SC Eltersdorf.
Foto: Alfred Weinkauf | Der Blick geht Richtung Mittelfranken: Im Sommer wechselt Trainer Bernd Eigner vom FC Sand zum SC Eltersdorf.

Die Restrunde in der Fußball-Bayernliga hat noch nicht begonnen für den FC Sand, da setzt es beim Aufsteiger schon einen Paukenschlag: Trainer Bernd Eigner wird den Verein zum Saisonende verlassen. Der 43-jährige wird dann den Liga-Konkurrenten SC Eltersdorf übernehmen. Die Mittelfranken liegen mit zehn Punkten Vorsprung auf die Relegationsplätze im gesicherten Mittelfeld und dürften auch nächste Saison noch dieser Spielklasse angehören.

Für Eigner war diese Planungssicherheit sicherlich mit ausschlaggebend, er sagt aber: „Ich gehe davon aus, dass wir mit Sand auch drin bleiben.“ Hauptgrund für den Wechsel sei vielmehr die Tatsache, dass der in Bamberg wohnhafte Ex-Profi (St. Pauli, Hannover 96, Eintracht Braunschweig) in Erlangen arbeitet: „Die Fahrerei war ein riesiger Aufwand, so fahre ich nach der Arbeit eben nur eine Autobahnausfahrt weiter.“ Gleichwohl betont Eigner: „Eltersdorf war die einzige in Frage kommende Alternative. Denn: Ich habe mich in den eineinhalb Jahren in Sand sehr wohl gefühlt. Es war ein harmonisches Arbeiten mit einer prima Mannschaft. Und diese Arbeit wollen wir jetzt noch mit dem Klassenerhalt krönen.“

Die Verantwortlichen beim FC Sand haben für Eigners Schritt Verständnis gezeigt, „ich habe ihnen auch sofort reinen Wein eingeschenkt“. Die Mannschaft indes wird der Trainer in den nächsten Tagen noch persönlich informieren. Das Gerücht, dass sich auch mehrere Spieler zum Saisonende verabschieden wollen, vermochte Eigner nicht zu bestätigen, er sagte jedoch: „Einige Spieler sind im Herbst ihrer Karriere, da werden immer Überlegungen laut.“ Gut möglich also, dass der FC Sand im Sommer vor einem Umbruch steht.

Derweil stehen für die Sander seit letzter Woche im heimischen Seestadion die ersten beiden Vorbereitungsspiele auf dem Programm. Am Samstag, 14.30 Uhr, ist der Landesliga-Nordost-Dritte ASV Vach zu Gast; dabei gibt es ein Wiedersehen mit Trainer Norbert Hofmann, der von 2003 bis 2008 beim FCS als Chefcoach auf der Bank gesessen hatte. Mit dem ASV Vach bringt Hofmann eine ehrgeizige und dynamische Mannschaft mit nach Sand, die ihre Stärken in der Offensive hat. Am Sonntag, 14 Uhr, ist dann die SpVgg Bayreuth ein erster Härtetest: Unter Trainer Christoph Starke belegen die Oberfranken in der Regionalliga Bayern derzeit mit 25 Punkten Platz elf.

Die „Altstädter“ wollen in diesem Test auch ihren Winter-Neuzugängen Julian Pötzinger (FC Nürnberg Amateure) und Florian Veigel (TSV Kirchenlaibach) Spielpraxis ermöglichen wollen. Auch gegen Bayreuth gibt's ein Wiedersehen: SpVgg-Torjäger Tobias Ulbricht trug 2007 und 2008 das schwarz-weiße FCS-Trikot.

In die Bayernliga-Runde startet der FC Sand am 27. Februar mit dem Gastspiel beim SV Erlenbach. Da wäre auch der Termin für die süddeutsche Futsal-Meisterschaft. Ob der frischgebackene bayerische Meister diese wahrnimmt, ist jedoch fraglich: „Wenn, dann müssten wir für die Partie um die Süddeutsche einen Ersatztermin finden, das Erlenbach-Spiel wollen wir nicht verlegen“, so Eigner. Am 5. März hat die Eigner-Elf dann ihr erstes Heimspiel. Und gegen wen? Ausgerechnet gegen den SC Eltersdorf.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Schweinfurt
Michael Bauer
1. FC Nürnberg
Bernd Eigner
Eintracht Braunschweig
Fußball-Bayernliga
Hannover 96
SpVgg Oberfranken Bayreuth
Trainer und Trainerinnen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!