Schweinfurt

Kreisliga Schweinfurt 1: Rückschlag für den SV Stammheim

Die Kreisliga 1 hat einen neuen Tabellenführer: Warum der TSV Heidenfeld an die Spitze springen konnte und was sich sonst noch tat, erfahren Sie hier.
Fast schon ein Handgemenge: Lorenz Scheller vom SV Stammheim (links) will den Abtswinder Michael Rügamer nicht vorbeilassen. 
Foto: Marion Wetterich | Fast schon ein Handgemenge: Lorenz Scheller vom SV Stammheim (links) will den Abtswinder Michael Rügamer nicht vorbeilassen. 

Am dritten Spieltag meldeten sich die vor der Saison als Favoriten der Kreisliga Schweinfurt 1 gehandelten Teams mit deutlichen Siegen zurück. Eßleben/Rieden/Opferbaum zeigte sich nach der 0:3-Niederlage in der Vorwoche gegen die Abtswinder Reserve und der 1:4-Auftaktpleite gegen Eisenheim/Wipfeld im Heimspiel gegen die noch punktlose SG Sömmersdorf/Obbach/Geldersheim von Coach Pero Skoric konzentriert und letztlich erfolgreich.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!