Goldbach

Skandal: Ringer verweigern Kampfleiterin den Handschlag

Kampfleiterin Ramona Scherer bei einem internationalen Einsatz.
Foto: Kadir Caliskan | Kampfleiterin Ramona Scherer bei einem internationalen Einsatz.

Statt des erwarteten schönen Saisonausklangs der Ringer gab's einen unerwarteten Skandal. Von vorne: Die RWG Hanau-Erlensee stand schon vor dem letzten Kampftag als Meister der Verbandsliga Hessen Nord-Ost fest. Deswegen entsandte der Hessische Ringer-Verband seine Vize-Präsidentin Ramona Scherer am Freitagabend zum Kampf der RWG beim AC Bavaria Goldbach. Scherer sollte als Bundesliga-erfahrene Unparteiische den Kampf in einer Liga weit unter ihrer Qualifikation leiten und anschließend den Meister ehren.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung