Würzburg

MP+0:7 in Zwickau: Die Würzburger Kickers beleidigen zum Abschluss noch einmal die Fans

Der Plan, sich mit Anstand aus dem Profifußball zu verabschieden, ging gründlich daneben. Die Kickers kassieren ihre höchste Drittliga-Niederlage.
Die nackten Zahlen sprechen für sich: Im letzten Saisonspiel kassierten die Würzburger Kickers die höchste Niederlage ihrer Drittliga-Geschichte.
Foto: Frank Scheuring | Die nackten Zahlen sprechen für sich: Im letzten Saisonspiel kassierten die Würzburger Kickers die höchste Niederlage ihrer Drittliga-Geschichte.

Welch ein Desaster zum Abschluss! Mit 0:7 (0:1) ist Absteiger Würzburger Kickers beim FSV Zwickau untergegangen. Im letzten Spiel in der 3. Liga haben die Rothosen also noch die höchste Niederlage der siebenjährigen Profizeit kassiert. Am Ende brach das Team, das sich in dieser Saison nie als echte Mannschaft präsentiert hatte, vollends auseinander. Trainer Ralf Santelli war nach der Partie komplett bedient. "Wir wollten einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Ich glaube, das ist uns gelungen", sagte er sarkastisch.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!