Würzburg

2:1 gegen Hannover: Kickers brechen den Bann

Die Rothosen holen beim Debüt von Trainer Bernhard Trares wertvolle drei Punkte. Ridge Munsy und David Kopacz drehen mit ihren Toren die Partie.
David Kopacz bejubelt seinen Treffer zum 2:1.
Foto: Timm Schamberger | David Kopacz bejubelt seinen Treffer zum 2:1.

Der Bann ist gebrochen! Nach 24 Zweitliga Partien ohne Sieg (17 davon unter Bernd Hollerbach, sieben in dieser Saison) haben die Würzburger Kickers am Sonntagnachmittag gegen Hannover 96 endlich wieder einmal drei Punkte geholt. Sie sind zwar nach wie vor Tabellenletzter in der Zweiten Fußball-Bundesliga, haben nun aber immerhin vier Punkte auf dem Konto und liegen damit drei Zähler hinter dem 1. FC Nürnberg, der auf dem Relegationsplatz steht, und am Montagabend (20.30 Uhr) beim Tabellenfünften Osnabrück ran muss. Trainer Bernhard Trares konnte sich bei seinem Debüt über Tore von Ridge Munsy (53.) und David Kopacz (74.) freuen. Sein Gegenüber Kenan Kocak erlebte die Niederlage seiner Mannschaft indessen im Hotel, das er wegen Rückenbeschwerden nicht verlassen konnte.

Lesen Sie auch:

Die Kickers zeigten sich in der ersten Hälfte zögerlich und konnten dem Pressing der Hannoveraner zunächst nicht viel entgegensetzen. Den Schuss von Marvin Ducksch fälschte Munsy in der 17. Minute zum 0:1 ab. Statt den Kopf in den Sand zu stecken, wurden die Hausherren nun aber aktiver und ließen hinten kaum noch etwas zu. Vor allem in der zweiten Hälfte war von den Gästen kaum mehr etwas zu sehen. "Ich habe heute schon viel gutes gesehen", sagte Trares nach der Partie und lobte vor allem den Kampfgeist seiner Mannschaft. Zu euphorisch wollte er aber nicht werden. Sein Fokus liege schon jetzt auf der nächsten Partie gegen Regensburg.

Lesen Sie auch:

Einen ausführlichen Spielbericht findet Ihr hier.

Themen & Autoren
Würzburg
Carolin Münzel
Bernd Hollerbach
David Kopacz
FC Würzburger Kickers
Hannover 96
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!