Würzburg

Corona-Lockdown: Welcher Sport erlaubt ist und welcher nicht

Die Pandemie-Beschränkungen sind nicht ganz so hart wie im Frühjahr. Es gibt einige Ausnahmen. Fünf Fragen und Antworten dazu, wie es nun laufen soll.
Für Basketballer in den Ligen des Bayerischen Basketballverbands ist nun wieder Coronapause (Symboldbild). Gleiches gilt für Teamsport in anderen Disziplinen.
Foto: Heiko Becker | Für Basketballer in den Ligen des Bayerischen Basketballverbands ist nun wieder Coronapause (Symboldbild). Gleiches gilt für Teamsport in anderen Disziplinen.

Gilt das Wettkampf- und Trainingsverbot für alle Teamsportarten?Nein, es gibt Ausnahmen. Das Sportverbot, das sich auf Training und Wettkampf bezieht, trifft alle Amateure in Mannschaftsportarten. Vertreter von Profiteams dürfen ihrem Sport (sprich Beruf) weiter nachgehen, das allerdings ohne Publikum.Wer ist Profi, wer ist Amateur?Eine Frage, die bislang nur teilweise geklärt ist. Spielen dürfen in der Region: der FC Würzburger Kickers (2. Fußball-Bundesliga), s.Oliver Würzburg (Basketball-Bundesliga), die DJK Rimpar Wölfe (2.

Weiterlesen mit
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat