Würzburg

Coronavirus: Spiele der Baskets fallen bis auf Weiteres aus

Die Basketball-Bundesliga hat am Donnerstag auf einer Sondersetzung beschlossen, den Spielbetrieb bis auf Weiteres auszusetzen. Heißt: Die Baskets spielen am Samstag nicht.
Die Baskets und ihr Trainer Denis Wucherer haben nun die nächste Zwangspause.
Foto: Silvia Gralla | Die Baskets und ihr Trainer Denis Wucherer haben nun die nächste Zwangspause.

Die Basketball-Bundesliga setzt ihren Spielbetrieb wegen der Coronavirus-Pandemie bis auf Weiteres aus. Auf einer außerordentlichen Versammlung der Klubs am Donnerstag in Stuttgart stimmten die Verantwortlichen der Vereine einstimmig für eine Unterbrechung der Saison. Anders als im Eishockey wird die Spielzeit damit noch nicht komplett abgesagt. Die Deutsche Eishockey Liga hatte ihre Saison am Dienstag für beendet erklärt und die Play-offs abgesagt.

Das bedeutet auch, dass die für Samstagabend (20.30 Uhr) geplante Begegnung von s.Oliver Würzburg gegen die EWE Baskets Oldenburg in der s.Oliver Arena nicht stattfinden wird. Wie es weitergeht in dieser Saison, ist derzeit noch offen.

Mehr dazu und welche Auswirkungen dies auf die Baskets hat, in Kürze hier.

Mit Informationen von dpa

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Thomas Brandstetter
Basketball-Bundesliga
Deutsche Presseagentur
EWE AG
EWE Baskets Oldenburg
S.Oliver
s.Oliver Würzburg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!