Würzburg

MP+Das Coronavirus wütet bei den Baskets

Während bei Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg die Anzahl der positiven Fälle eskaliert, verteidigt BBL-Präsident Alexander Reil das Vorgehen der Liga.
Zum Verzweifeln: Bei den Baskets (im Bild Desi Rodriguez) grassiert das Coronavirus.
Foto: HMB Media/Julien Becker | Zum Verzweifeln: Bei den Baskets (im Bild Desi Rodriguez) grassiert das Coronavirus.

Nun wird es wirklich krass: Die Anzahl der Corona-Fälle bei s.Oliver Würzburg eskaliert. Der Basketball-Bundesligist bestätigte am Dienstagnachmittag, dass 13 Menschen aus der Mannschaft und ihrem engsten Umfeld positiv PCR-getestet worden sind. Ob es sich um die hochansteckende Omikron-Variante handelt, stand zu diesem Zeitpunkt zwar noch nicht fest – aufgrund der explosionsartigen Steigerung der Fallzahlen würde alles andere freilich erstaunen.Selbst wenn es dafür am Nachmittag noch keine offizielle Bestätigung der Liga gab, ist selbstverständlich mit einer Absage der nächsten beiden Partien der Baskets in ...