Würzburg

MP+Der FV 04 Würzburg will in der Fußball-Bayernliga zur Stelle sein, falls Konkurrent Cham noch patzt

Der Tabellenzweite SpVgg Ansbach kommt an die Mainaustraße. Darf sich der FV 04 Würzburg denn überhaupt eine Chance gegen den Regionalliga-Anwärter ausrechnen?
Fäuste ballen und um den Klassenerhalt kämpfen: Trainer Harald Funsch tritt mit dem FV 04 Würzburg an diesem Samstag gegen den Tabellenzweiten SpVgg Ansbach an.
Foto: Dirk Meier | Fäuste ballen und um den Klassenerhalt kämpfen: Trainer Harald Funsch tritt mit dem FV 04 Würzburg an diesem Samstag gegen den Tabellenzweiten SpVgg Ansbach an.

Fußball, Bayernliga Nord, MännerFV 04 Würzburg – SpVgg Ansbach(Samstag, 7. April, 15 Uhr, Sepp-Endres-Sportanlage) Der FV 04 Würzburg erwartet an diesem Samstag (15 Uhr) die SpVgg Ansbach, Tabellenzweiter der Bayernliga Nord und dabei punktgleich mit der führenden DJK Vilzing, zum vorletzten Saisonheimspiel an der Sepp-Endres-Sportanlage. Natürlich interessierten sich die Blauen auch für den Ausgang der Begegnung am Dienstagabend zwischen dem SV Seligenporten und dem ASV Cham. Die Gastgeber, bis dato Letzter in der Tabelle, gewannen doch überraschend mit 2:1 und tauschten Plätze mit dem FC Sand. ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!