Kirchheim

Derby in Kirchheim: Giebelstadt klettert torlos an die Spitze

Die SpVgg Giebelstadt ist nach elf Spielen in der Kreisklasse 2 noch ungeschlagen. Jetzt steht die Mannschaft auch an erster Stelle. Dafür reichte ihr ein Punkt im Derby in Kirchheim.
Till Trutschel (links) und Marco Kemmer (beide SpVgg Giebelstadt) verfolgen den ballführenden Nol Zeka (FC Kirchheim).
Foto: HMB Media/Julien Becker | Till Trutschel (links) und Marco Kemmer (beide SpVgg Giebelstadt) verfolgen den ballführenden Nol Zeka (FC Kirchheim).

window.addEventListener("message",function(a){var b=a.origin||a.originalEvent.origin;if("https://www.mainpost.de"===b&&"object"==typeof a.data&&"undefined"!=typeof a.data[0]&&"undefined"!=typeof a.data[1]&&"kisad-message"===a.data[0])switch(a.data[1].action){case"resize":document.querySelector("#kisad-widget-FB-KreisklasseGr2Wrzburg_-gvasyzk1j0-0-561").style.height=a.data[1].height+"px"}},!1); Fußball, Kreisklasse Würzburg 2FC Kirchheim – SpVgg Giebelstadt 0:0.Am Ende waren beide Spielertrainer einer Meinung: Sowohl Giebelstadts Christian Steinmetz als auch Kirchheims Sebastian Wolf sprachen von einer ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung