Doppel im Training und in Verbandsrunde erlaubt

Für die Attraktivität der ab 15. Juni geplanten Übergangsrunde ist die Erlaubnis des Innenministeriums wichtig. Viele Mannschaften haben allerdings schon beschlossen,  ihre Meldung zurückzuziehen.
Tennis-Doppel, wie hier von den French-Open-Siegern Kevin Krawietz (vorne) und Andreas Mies demonstriert, sind in Bayern ab sofort erlaubt.
Foto: LeonieHorky | Tennis-Doppel, wie hier von den French-Open-Siegern Kevin Krawietz (vorne) und Andreas Mies demonstriert, sind in Bayern ab sofort erlaubt.

Die Übergangsrunde im Bayerischen Tennis-Verband (BTV) findet mit Doppel statt. Das teilte der Verband auf seiner Homepage mit. Nachdem der Mindestabstand im Doppel während den Ballwechseln nur in seltenen Ausnahmefällen unterschritten werde, sei das bayerische Innenministerium zu dem Schluss gekommen, dass das Doppel kontaktlos im Rahmen der geltenden Corona-Abstandsregeln erfolge. Damit, so der BTV, kann offiziell ab sofort auch Doppel im Verein gespielt und trainiert werden.Die Staatsregierung hat den Tennis-Wettkampfsport im Amateurbereich im Freien grundsätzlich ab dem 8. Juni 2020 freigegeben.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung