Würzburg

MP+Handfeste Auseinandersetzung beim Kickers-Training

Beim Drittliga-Vorletzten liegen die Nerven blank. In dieser Woche gingen gar zwei Spieler auf dem Übungsplatz in Randersacker aufeinaderlos.
Das Bild zeigt die Drittliga-Akteure der Würzburger Kickers bei einer Trainingseinheit in Randersacker.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Das Bild zeigt die Drittliga-Akteure der Würzburger Kickers bei einer Trainingseinheit in Randersacker.

Bei Fußball-Drittligist Würzburger Kickers herrscht Stress. Nach der 0:4-Niederlage gegen Wehen Wiesbaden und vor dem Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund am Sonntag (13 Uhr) sind es bereits fünf Zähler Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Die Stimmung beim Tabellenvorletzten ist angespannt und das ist auch bei den Trainingseinheiten spürbar.Am Mittwochvormittag kam es gar zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen Angreifer Marvin Pourié und seinem Offensivkollegen Moritz Heinrich. Nach einem lautstarken Wortgefecht in einer Trainingspause gingen beide aufeinander los.

Weiterlesen mit MP+