Würzburg

MP+Kein Sieger im Stadtderby zwischen Würzburger Kickers und FV 04 Würzburg in der U-19-Bayernliga

Rote und Blaue trennen sich in einer kampfbetonten Partie unentschieden. Sowohl Kickers als auch Nullvierer holen dabei einen Rückstand auf. Ein Team beendet das Derby in Unterzahl.
Cornelius Hock (links) vom FV 04 Würzburg grätscht gegen Jonas Enzmann von den Würzburger Kickers: Das Würzburger Stadtderby in der U-19-Bayernliga fand im Rückspiel im Sportpark Sieboldshöhe keinen Sieger.
Foto: Heiko Becker | Cornelius Hock (links) vom FV 04 Würzburg grätscht gegen Jonas Enzmann von den Würzburger Kickers: Das Würzburger Stadtderby in der U-19-Bayernliga fand im Rückspiel im Sportpark Sieboldshöhe keinen Sieger.

Der tiefe und daher schwer bespielbare Platz verlangte beiden Mannschaften im Sportpark Sieboldshöhe alles ab. Die Würzburger Kickers empfingen zum ersten Rückrunden-Spieltag den FV 04 Würzburg. Das Hinspiel zum Saisonstart hatten die Kickers mit 5:0 gewonnen. Diesmal ging es ausgeglichener zu: Das Stadtderby endete mit 2:2 (1:1).Beide Mannschaften, nach dieser Partie in der U-19-Bayernliga als Fünfter und Siebter gelistet, unterscheiden sich im bisherigen Saisonverlauf insbesondere durch die Anzahl der Gegentore: Während die Kickers hiervon erst 14 kassierten, nur Greuther Fürth als Erster hat weniger, sind ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!