Würzburg

MP+Keine Mätzchen vor dem Derby zwischen dem WFV und Karlburg

Der Würzburger FV empfängt den TSV Karlburg in der Fußball-Bayernliga Nord. Die Trainer beider Teams, Harald Funsch und Markus Köhler, haben zueinander ein besonderes Verhältnis.
Harald Funsch und der Würzburger FV erwarten an diesem Samstag in der Fußball-Bayernliga Nord den direkten Konkurrenten TSV Karlburg an der Mainaustraße. Zu Karlburgs Coach Markus Köhler hat der Würzburger Trainer ein besonderes Verhältnis.
Foto: Heiko Becker | Harald Funsch und der Würzburger FV erwarten an diesem Samstag in der Fußball-Bayernliga Nord den direkten Konkurrenten TSV Karlburg an der Mainaustraße. Zu Karlburgs Coach Markus Köhler hat der Würzburger Trainer ein besonderes Verhältnis.

Wenn der Würzburger FV und der TSV Karlburg an diesem Samstag (14 Uhr) auf der Sepp-Endres-Sportanlage an der Mainaustraße aufeinandertreffen, geht es für beide Mannschaften um viel. In der Fußball-Bayernliga Nord sind die zwei unterfränkischen Vertreter unmittelbare Nachbarn im unteren Tabellendrittel und zwar auf den Plätzen 14 und 13."Wir können uns vorzeitig in eine Situation bringen, in der wir uns eigentlich erst zur Winterpause befinden wollten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!