Würzburg

MP+Kickers-Kommentar: Auch Thorsten Fischer ist jetzt gefragt

Den Rothosen droht der Sturz aus dem Profifußball. Es wurden viele Fehler gemacht. Ohne das entsprechende Umfeld wird der Klassenerhalt nicht möglich sein.
Tobias Kraulich und die Würzburger Kickers stecken zum Jahreswechsel fest im Abstiegssumpf.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Tobias Kraulich und die Würzburger Kickers stecken zum Jahreswechsel fest im Abstiegssumpf.

Am Ende des Jahres 2021 stellt sich die Frage, ob die Würzburger Kickers nun in den Abgrund am Rande des Profifußballs gucken – oder ob der Klub nach einem Jahr voller Niederlagen, Fehler und Rückschläge nicht schon einen Schritt weiter ist. Ist das Projekt, das einst 2014 in der Regionalliga mit dem knackigen Slogan 3x3 und Bernd Hollerbach als Trainer an der Spitze gestartet wurde, das den Würzburgern immerhin zwei Jahre Zweitliga-Fußball mit Siegen gegen den VfB Stuttgart und den Hamburger SV brachte, nun vorbei?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!