Würzburg

Kickers-Kommentar: Eine schwere Saison für die Kickers

Die Rothosen haben die Abwehrschnitzer noch immer nicht abstellen können. Das ist ein Problem für die Schiele-Elf.
Kickers-Kommentar: Eine schwere Saison für die Kickers
Foto: Frank Scheuring

Die Würzburger Kickers müssen aufpassen. Diese Drittliga-Saison könnte für die Rothosen ganz schwer werden. Wenn auch eine spielerisch gute Leistung wie am Samstag nicht zum Punkten reicht, dann ist das ein Alarmsignal. Solche Abwehrschnitzer wie in dieser Partie hätte auch ein schwächerer Gegner als Aufstiegsanwärter MSV Duisburg ausgenutzt. Und wer - trotz einer Fülle an Chancen - kein Tor schießt, kann sowieso nicht gewinnen. Es bleibt dabei: Wenn die Kickers ihr Defensivproblem nicht in den Griff bekommen, wird diese Spielzeit eine Zittersaison. Es ist schwer, immer wieder Treffern des Gegners hinterherlaufen zu müssen. Der Druck, selbst zu treffen, wird dadurch groß. Womöglich zu groß, wie es am Samstag schien. Ohne defensive Stabilität ist es kaum möglich, in Liga drei zu bestehen, denn so gehen einfach zu viele Punkte leichtfertig verloren. Am kommenden Wochenende geht es für die Rothosen an den Betzenberg zum Krisen-Klub 1. FC Kaiserslautern, der drei Zähler weniger als die Kickers auf dem Konto hat. Es könnte ein wegweisendes Spiel werden.

Themen & Autoren
Würzburg
Frank Kranewitter
1. FC Kaiserslautern
FC Würzburger Kickers
MSV Duisburg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!